1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

A Ghost Story (ofdb)

Original-/Alternativtitel: A Ghost Story
Land, Jahr: USA, 2017
Regie: David Lowery
Darsteller: Casey Affleck, Rooney Mara, McColm Cephas Jr., Kenneisha Thompson;
Altersfreigabe: FSK ab 12
Laufzeit (ca.): 92 Min.



Inhalt:

Für C und M schien alles perfekt. Es ist die große Liebe und der Einzug ins Eigenheim ist im vollen Gange. Da kommt er bei einem Autounfall ums Leben und M bricht über ihre Trauer zusammen...



Kritik:

Schon der Trailer machte klar, dass es sich bei "A Ghost Story" um keinen leichten Streifen für Zwischendurch handelt und das Endergebnis hielt diesen Eindruck bei. Der Film ist sehr ruhig und kommt teilweise minutenlang ohne Dialoge aus. Der Zuschauer betrachtet eine Frau, die an ihrer Trauer fast zerbricht und wie sich Ihr Leben hierdurch komplett verändert.

Rooney Mara spielt wirklich eindrucksvoll und erschütternd glaubhaft. Man kauft ihr die niedergeschlagene Witwe zu jeder Zeit ab und kann sich gut in ihre verzwickte Lage hinein versetzen. Der Film kommt vollkommen ohne übertriebene Effekthascherei aus, zeigt nüchtern die Stationen eines Trauerfalls.

Leider liegt in diesem Realismus zugleich auch der größte Knackpunkt des eigentlich so interessanten Werkes. So beinhaltet der Titel relativ wenig Content und die künstlerische Kargheit schlägt deutlich aufs Gemüt bzw. den Unterhaltungswert. Die depressiven Eindrücke mögen zwar zunächst spannend sein, teilweise schlecht sich allerdings eine gewisse Langweile ein. Manchmal ist das Geschehen einfach zu ruhig und unspektakulär, so dass man am liebsten die Vorspul-Taste betätigen möchte.

Statt menschlicher Geister steht hier ein Laken mit ausgeschnittenen Augen für den Verstorbenen, der seine Liebste beobachtet. Das Bild wird durch abgerundete Ecken und einem eigenwilligen Format dargestellt, was den künstlerischen Anspruch von Seiten der Macher wohl extra betont - wohl aber Geschmackssache bleibt.

Die Inszenierung ist so ungewöhnlich, wie polarisierend - die darstellerische Leistung von Mara jedoch unbestritten grandios. "A Ghost Story" ist kein Horror und erst recht kein zweiter "Ghost - Nachricht von Sam", sondern vielmehr ein fast dokumentarisch wirkender Versuch einen schweren Schicksalschlag authentisch in Filmform abzulichten. Persönlich hat mir der Unterhaltungswert leider etwas gefehlt und trotz schöner Ideen vermag ich von einer weiteren Sichtung auf nächste Zeit absolut abzusehen.




Wertung:

4,5/10


Review-Exemplar: Universal Pictures (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/DTS 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.05.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen