3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Sieben Minuten nach Mitternacht
 » Vendetta - Alles was ihm blieb war Rache
 » Attraction
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// PRESSEBERICHTE » SEITE 1

Mystery aus Asien: Sci Fi zeigt den Thriller „Spider Forest“ in deutscher Erstausstrahlung

München, 8. Mai 2008 - Wahn oder Wirklichkeit? Um diese Frage dreht sich der Mystery-Thriller „Spider Forest - Wald der verlorenen Seelen“ (2004), den Sci Fi am Freitag, den 4. Juli, um 20.15 Uhr als TV-Premiere zeigt. Der Film aus Südkorea erhielt international große Anerkennung.

Mit der vielseitig gestrickten und anspruchsvollen Story in „Spider Forest“ schaffte Regisseur und Drehbuchautor Il-gon Song einen Mystery-Film, der des Öfteren mit den Werken von David Lynch verglichen wird. Das Genre Mystery findet bei asiatischen Filmemachern großen Anklang, doch nicht immer schaffen die Filme den Sprung nach Amerika und Europa. „Spider Forest“ jedoch wurde im Jahr 2004 beim „San Sebastián International Film Festival“ für die Goldene Muschel nominiert. Auch bei vielen anderen internationalen Filmfestivals war der Thriller aus Südkorea zu sehen, so unter anderem beim „Toronto Film Festival“ 2004 und beim „New York Korean Film Festival“ 2005.
 
 
Spider Forest“ erzählt die Geschichte des jungen Fernseh-Redakteurs Kang Min (Woo-seong Kam), der mitten in der Nacht mit Kopfverletzungen in einem dunklen Wald neben einer Hütte erwacht. Er kann sich nicht daran erinnern, wie er in den Wald kam, oder wie er sich die Verletzungen zugezogen hat. Als er die Hütte betritt, findet er dort die Leichen seiner Freundin und seines Chefs. Bei der Verfolgung des vermeintlichen Mörders durch den „Spider Forest“ wird Kang von einem Auto erfasst. Zwei Wochen später wacht er aus dem Koma auf. Ein wahrer Alptraum beginnt, denn die Polizei verdächtigt Kang des Doppelmordes. Kang versucht, Realität von Traum und Einbildung zu trennen, was ihm immer schwerer fällt, je mehr er dem Geschehenen auf die Spur kommt.
 
 
Update: Eine kleine Besprechung zum Film gibt es hier.
 
Packend, düster, gefährlich:
13TH STREET präsentiert „Asia Mystery“


13TH STREET zeigt vier deutsche TV-Premieren aus Asien

München, 05. Februar 2008 – Hongkong, Japan, Korea - Asien und mystische Filme gehören genauso zusammen wie die USA und Cowboy-Filme. 13TH STREET widmet dem asiatischen Film ab dem 22. Februar an vier Freitagen in Folge jeweils um 20.13 Uhr eine eigene Reihe. Unter dem Titel „Asia Mystery“ präsentiert der Sender für Action und Suspense vier hochwertige Horrorfilme aus Hongkong und Südkorea.



Der asiatische Film hat eine lange Tradition und spielt heute auch im internationalen Markt eine bedeutende Rolle. Hollywood wirft immer öfter einen Blick auf die Filme aus Fernost. Es werden Remakes produziert, Filmemacher wie Quentin Tarantino, der ein großer Fan des asiatischen Films ist, lassen sich gerne von den Handlungen und der Machart dieser speziellen Art des Films inspirieren.
Auch der packende Horrorfilm „A Tale of Two Sisters“ (2003) wird aktuell unter dem Titel „Der Fluch der zwei Schwestern“ als Hollywood-Remake produziert. 13TH STREET zeigt am 22. Februar das südkoreanische Original, das als bisher einziger Film aus Südkorea in US-Kinos lief. Eine Familie wird nach der Rückkehr der beiden Töchter aus der psychiatrischen Anstalt von einem unheimlichen Spuk heimgesucht. Mysteriös geht es am 29. Februar mit dem Horrorschocker „Into the Mirror – Im Spiegel lauert der Tod“ (2003) aus Südkorea weiter. Original, Abbild, Spiegelbild eines Spiegelbilds: Der Debütfilm von Regisseur Sung-Ho Kim spielt mit der Wahrnehmung der Zuschauer. Im März wird es nicht weniger nervenaufreibend, wenn am 7. März in dem chinesischen Horror-Hochglanzfilm „Inner Senses – Im Schatten der Geister“ (2002) ein Psychiater selbst Geister sieht und am 14. März in dem Horrorthriller „Koma – Steh auf oder stirb“ (2004) ein Organdieb sein Unwesen in Hongkong treibt.
(c) Pressestelle 13th STREET
 
 
Sendetermine im Überblick
- Freitag, 22. Februar, 20.13 Uhr: „A Tale of Two Sisters“ (2003)
- Freitag, 29. Februar, 20.13 Uhr: „Into the Mirror – Im Spiegel lauert der Tod“ (2003)
- Freitag, 7. März, 20.13 Uhr: „Inner Senses – Im Schatten der Geister“ (2002)
- Freitag, 14. März, 20.13 Uhr: „Koma – Steh auf oder stirb“ (2004)
 

Gerne können Sie mir Pressematerial/Mittelungen, die den Bereich Asien umfassen zukommen lassen, welche ich dann gerne in dieser Rubrik veröffentlichen werde. Beachten Sie auch stets die aktuellen Berichte auf der Startseite.

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen