3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Sieben Minuten nach Mitternacht
 » Vendetta - Alles was ihm blieb war Rache
 » Attraction
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

James Bond 007 - GoldenEye (ofdb)

Original-/Alternativtitel: GoldenEye
Land, Jahr: Großbritannien/USA, 1995
Regie: Martin Campbell
Darsteller: Pierce Brosnan, Sean Bean, Izabella Scorupco, Famke Janssen;
Altersfreigabe: FSK ab 12
Laufzeit (ca.): 125 Min.


Inhalt:

Ein ranghoher russischer General treibt ein falsches Spiel. Seiner Regierung gegenüber gibt er sich loyal, doch insgeheim folgt er eigenen Plänen und greift nach der großen Macht. Er stiehlt dem eigenem Land die so genannte "Goldeneye"-Steuerung, welche es ermöglich via Impulssignale die elektronischen Geräte seiner Gegner auszuschalten und sie damit quasi kampfunfähig zu machen. Diese Waffe kann gegen Jeden eingesetzt werden und er wäre so gut wie unbesiegbar - gäbe es da nicht einen britischen Geheimagenten, der ihn daran hindern möchte...


Fazit:

Auch wenn für mich Sean Connery der Bond schlechthin war, gehört "Goldeneye" mit Pierce Brosnan in definitiv zu meinen Lieblingsstreifen des berühmten Geheimagenten. Hier passt einfach alles, angefangen bei der coolen Action, hübschen Frauen, schnellen Autos, bis hin zum sehr abwechslungsreichen Verlauf. Bond ist hier ein echter Gentleman und Brosnan macht da seine Sache sehr gut. Craig ging das ganze etwas draufgängerischer und rüder an, aber Brosnan kommt meiner Vorstellung eines smarten Briten definitiv näher. Es war seinerzeit sein erster Auftritt - und für mich sogar sein bester. Seine nachfolgenden Werke kamen einfach nicht mehr an diese Qualitäten heran - was weniger am Schauspieler, eher an deren Geschichten lag. "Goldeneye" ist rund, kurzweilig und ohne größere Längen. Es ist ständig was los und die Schauplätze wechseln im angemessenem Tempo. Kameraführung und Schnitte sind nicht zu hektisch und man fühlt sich wohl. Von den aktuelleren Ergüssen kann man dies leider nicht sagen, da man vermehrt auf stylische Elemente wie eben schnelle Schnitte und verwackelte Kameras setzt. Passt für mich nicht ganz zu einem eher klassischen Agentenfilm, aber das ist wohl Geschmackssache.

Auf großartige Computerunterstützung konnte man damals noch nicht vollends setzten, weshalb viele Effekte noch sehr handgemacht ausschauen. Sie sind dadurch zwar etwas angestaubt, dennoch anschaubar. Man gab sich nicht nur hier, sondern auch beim Aufgebot an unterschiedlichen Fahrzeugen viel Mühe und verdient Lob. Egal ob Ferrari, Hubschrauber, Flugzeug oder gar einem Panzer - der Film ist vollgepackt mit unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln und setzt sie stilvoll ein. Die typischen Bond-Gadgets fehlen natürlich eben so wenig wie obligatorische Dialoge, die sich wie ein roter Faden durch die Serie ziehen.

Für mich gehört "Goldeneye" zu den besseren Titeln der umfangreichen Reihe und Brosnan zum besten Bond nach Connery. Die Kritiken waren seinerzeit sehr gespalten, doch schon im Kino stand meine Überzeugung fest. Als Fan hat man sowieso alle Teile im Regal stehen und führt über den Erwerb keine Diskussion. Obwohl einige Effekte nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit sind, ist "Goldeneye" durchwegs sehenswert und unterhält erstklassig.


Wertung:
8,5/10

Revie-DVD: MGM
Testsprache:
Deutsch/DTS



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 28.09.2012

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen