6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Kong: Skull Island
 » Perdita Durango
 » Resident Evil: The Final Chapter
 » Fighting Games
 » Suburra
 » Hell or High Water
 » Der Eid
 » Buffy - Staffel 7
 » Den Sternen so nah
 » Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert?
 » Fences

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

100 days with Mr. Arrogant (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Ssagaji My Honey, Naesarang Ssagaji;
Land/Jahr: Südkorea, 2004
Regie: Shin Dong-Yeob
Darsteller: Kim Jae-Won, Ha Ji-won, Kim Tae-Hyeon, Han Min;
Altersfreigabe: 12+
Laufzeit (ca.): 96 Min.
 

Inhalt:
KANG Ha-young ist eine mittelmäßige Schülerin und anstatt im Unterricht besser aufzupassen, träumt sie lieber von ihrem Traumprinzen. Ihre Freundinnen versichern ihr, dass sie auch bald dem Mann ihrer Fantasien begegnen wird.
Auf dem Weg nach Hause, kickt KANG Ha-young unbedarft eine auf dem Boden liegende Dose in die Luft und trifft damit zufälligerweise den Frauenschwarm Hyung-joon am Kopf, welcher sogleich mit seinem Cabrio einen Unfall baut. Im ersten Moment schätzt er den Reparaturwert auf einen relativ hohen Betrag, woraufhin die arme Schülerin die Flucht ergreift.
Fortan rennt Hyung-joon ihr wegen dem Schaden ständig hinter, bis beide einen Pakt schließen. Die mittellose Schülern steht ihm ab sofort 100 Tage als eine Art Sklavin zur Verfügung, bis der Schaden abgearbeitet worden ist. Sie muss die Wohnung aufräumen und sich ständige Schikanen gefallen lassen.
Nach den 100 Tagen der eher unfreiwilligen Zusammenarbeit, bleiben von der anfänglichen Hassliebe allerdings noch weitere Gefühle auf beiden Seiten zurück...

Fazit:
Im Prinzip ist "100 days with Mr. Arrogant" nur eine weitere seichte Teenie-Komödie aus Asien, doch die Umsetzung ist hier ausgezeichnet gelungen.
Die Story und deren Ziel ist recht schnell verstanden und man kann sich voll auf das tolle Zusammenspiel der Hauptcharaktere einlassen. Die Hassliebe ist überzeugend und läßt den Zuschauer auf höchst unterhaltsame Weise deren teilhaben. Die witzigen Einlagen zünden an der richtigen Stelle, der Filmfluss ist stets flüssig. Man hat die meisten Elemente zwar schon mal gesehen, aber dennoch unterhalt der Film mit Witz und Charme. Der passende Soundtrack ist ebenfalls hörenswert und stört an keiner Stelle.
Letztendlich ist der Streifen kein Meisterwerk, aber einer der besseren Genrevertreter, der mir in allen Belangen gefallen hat. Mag das Ganze auch vorhersehbar sein, es macht Spaß und bietet durchwegs tolle Unterhaltung. Mehr möchte man doch auch bei solchen Filmen nicht?!  Genrefans können hier unbesorgt einen Blick wagen. Mir hat es sehr gut gefallen. Spaßig und sympathisch.

Wertung:
8/10


Testsprache:
Koreanisch + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 30.09.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen