4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Wonder Woman
 » A Cure for Wellness
 » John Wick 2
 » Die Mumie (2017)
 » Vier gegen die Bank
 » Live by Night
 » Masterminds
 » Buffy - Staffel 5
 » Alien: Covenant
 » Die Irre Heldentour des Billy Lynn
 » x.X.x. 3

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

14 Schwerter (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Yang Men Nu Jiang Zhi Jun Ling Ru Shan
Land, Jahr: Chinba, 2011
Regie: Frankie Chan
Darsteller: Cecilia Cheung, Richie Ren, Liu Xiaoqing, Cheng Pei-Pei;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 104 Min.

 



Inhalt:

Im 11. Jahrhundert leidet China unter der Song-Dynastie und schreit nach Befreiung. Korruption ist allgegenwärtig und das einfache Volk leidet unter Kaisers Renzong.
Im Nachbarland “Western Xia” vernimmt man die Kunde und verübt einen verheerenden Anschlag. Viele Generäle sterben, darunter auch Vorbild Yang, dessen Frau allerdings verbitterte Rache schwört und mit jeder Menge weiblicher Unterstützung fortan aktiv in den Krieg einschreitet...


Fazit:

Frauenpower auf Chinesisch - oder kurz "14 Schwerter" genannt. Auch ohne das vermeintliche Original zu kennen, muss ich dieses aktuelle Werk in vielerlei Hinsicht loben. Zum Einen ist natürlich die Geschichte nicht von schlechten Eltern, zum Anderen die Umsetzung episch und bildgewaltig ohne Ende.

Die Massenschlachten sind extrem aufwendig gestaltet und geschickt inszeniert. Die wunderschöne Optik sorgt mit strahlenden Farben für einen eigenwilligen und jederzeit gefälligen Eindruck. Im Gegensatz zu manch Konkurrenten sind die Schlachten weniger blutig, dafür weitaus stilvoller ausgefallen. Man merkt, dass ein Mann wie Jackie Chan seine Finger im Spiel hatte und seine ganze Erfahrung (auch mit Filmen dieser Art) ins Projekt einbrachte.

Dramatik und Spannung halten die ideale Waage, das Geschehen wird trotz einiger ruhiger Momente nie langweilig und mit einer Laufzeit von knapp 100 Minuten wurde ein guter Kompromiss aus Tiefgang und Kurzweil erreicht. Oftmals sind solche Werke zu langatmig und vermögen nicht über die komplette Laufzeit zu fesseln. Statt trockener Geschichtsdarstellung gibt es hier einen munteren Abriss einer wahren Begebenheit, die mit aberwitzigen Gefechte angereichert wurde. Die "Drahtseilaction" mag wie so oft Geschmackssache sein, gehört für mich aber irgendwo dazu und stört so nicht wirklich.

Die Darsteller gefielen durch die Bank weg. Besonderes die vielen weiblichen Figuren überzeugen mit nur optisch, sondern auch von ihrem Spiel her. Man nahm Ihnen den verbitterten Kampf um die Heimat und die Rettung der eigenen Ehre voll und ganz ab.

Die äußerst gut vertonten deutschen Dialoge sind eine klasse für sich - denn Sprecher und wohl auch die Übersetzung sind einwandfrei gelungen. Ich habe den Film jetzt noch nicht im Original gesehen, doch kann prima mit der lokalisierten Fassung leben. Gerde auf diesem Gebiet schlampen einige Labels ja schon seit etlichen Jahren, investieren einfach nicht in die Asia- Schiene.

Ohne einen großen Namen wie "Jackie Chan" hätte das Werk wohl weniger Chancen auf einen Release in anderen Ländern gehabt - völlig zu Unrecht, denn "14 Schwerter" ist ein starker Historenfilm, der trotz manch übernatürlicher Kampfszene einen sehr guten Eindruck hinterließ. Unterm Strich bleibt also nichts Anderes übrig, als eine Empfehlung auszusprechen und die Scheibe dem Genrefan dringend ans Herz zu legen.


Wertung:
8/10

Review-Blu-Ray: Splendid / WVG
Testsprache:
Deutsch/DTS-HD 5.1




Dieses Rezesionsexemplar wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zur Blu-Ray finden Sie hier.




Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 04.07.2012

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen