1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest
 » Life
 » Oh Boy
 » Kong: Skull Island
 » Perdita Durango
 » Resident Evil: The Final Chapter
 » Fighting Games
 » Suburra
 » Hell or High Water

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

2009 - Lost Memories

Land/Jahr: Korea
Altersfreigabe: Keine Freigabe
Laufzeit (ca.): 136 Min.


Inhalt:

Wir schreiben das Jahr 2009 und befinden uns in einer alternativen Zukunft. Japan hat den 2ten Weltkrieg gewonnen, die Atombombe fiel über Berlin und Korea unterliegt japanischer Hand. Koreanische Widerstandskämpfer besetzten eine Kunstausstellung, doch dieses Attentat konnte von einer Polizeispezialeinheit noch einmal blutig zerschlagen werden. Zwei Agenten des JBI (dem Japanischen Bureau of Investigation) vermuten hinter diesem Ereignis einen tieferen Hintergrund. Bei Ihren Ermittlungen stoßen sie auf weitere Fälle in der Vergangenheit, welche ebenfalls mit dem Veranstalter der Kunstausstellung in Verbindung stehen. Sollten sie bei Ihren Forschungen etwa die Motive des koreanischen Widerstandes entdecken und dabei dem Geheimnis der Weltmacht Japan auf den Grund gehen?

Fazit:
2009 fängt wie ein recht spannender Action-Krimi an und läuft immer mehr ins Science-Fiction Genre über. Die Anfangs recht glaubwürdig konstruierte Story lässt in weniger als der Hälfte der Spielzeit die vermeindliche Auflösung erahnen, was sich nicht unbedingt tragisch erweist. Die Action weiß zu unterhalten und einige Längen darf man aufgrund der etwas überlangen Spielzeit leider ebenfalls in Kauf nehmen. Persönlich gefiel mir die ganze Geschichte, doch das recht hohe Buget konnte ich nicht unbedingt immer erkennen -gegen moderne Hollywood Produktionen, die mit übertriebenen Spezialeffekten und Computereffekten aufwarten, kommt 2009 doch nicht ganz an. Die handwerklich guten Schusswechsel sind dennoch mein Geschmack und ich drück die Augen zu. Im großen und ganzen nicht der erhoffte Megahit, aber nichts desto trotz ein unterhaltsamer, spannender Actionfilm mit Krimi- und Sci-Fi Einflüssen. "Back to the future" lässt grüssen... Gute 8 von 10 Punkten.

Wertung:
8/10

Bemerkungen:
-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 23.08.2003

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen