5.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil (ofdb)

Originaltitel: The Jewel of the Nile
Land/Jahr: USA, 1985
Regie: Lewis Teague
Darsteller: Michael Douglas, Kathleen Turner, Danny DeVito, Spiros Focás;
Altersfreigabe: FSK ab 12
Laufzeit (ca.): 102 Min

 


Inhalt:

Das traumhafte "Happy End" aus dem ersten Teil wich der traurigen Realität. Joan und Jack sind zwar immer noch ein Pärchen, doch bereits nach weinigen Monaten haben sie sich trotz Glamour-Leben etwas auseinander gelebt.
Da kommt das Angebot eines vornehmen Scheichs gerade recht. Joan soll eine Biografie über ihn verfassen und wird dazu nach Afrika eingeladen. Schon kurz nach der Ankunft merkt sie allerdings, das hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht und landet schon bald im Kerker. Glücklicherweise wittert Jack den Braten und sitzt schon im nächsten Flugzeug zu seiner Geliebten - und beide geraten schon wieder in ein exotisches Abenteuer...


Fazit:

"Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil" versucht seinen erst kürzlich besprochenen Vorgänger in vielen Bereichen zu toppen, bleibt jedoch unterhaltungstechnisch etwas dahinter zurück.

Das wahrscheinlich höhere Budget sorgt für opulentere Effekte, die heutzutage zwar etwas altbacken wirken, aber insgesamt zufrieden stellen. So sparte man nicht an Explosionen oder prachtvollen Kulissen, packt dafür erzählerisch weniger als zuvor. Trotz der malerischen, wahrlich märchenhaften Bilder kommt nicht mehr so recht die liebgewonnene Abenteuerstimmung zu tragen und über weite Teil plätschert das Geschehen nur vor sich hin. Zwar nie wirklich langweilig, aber auch nie so richtig erstklassig geht es voran. Echte Highlights gibt es zu selten und der Knall blieb auch beim Finale aus. Scheinbar wollte man nichts wagen, setzte auf bewährte Kost und am Ende blieb man damit sehr austauschbar. Was beim ersten Teil noch prima funktionierte, klappt hier nicht mehr so recht. Die lockeren Sprüche sind nicht mehr ganz so witzig, aber immerhin stimmt die Chemie zwischen Turner und Douglas noch immer. Die Nebenrolle von DeVito hätte man hingegen wegstreichen können und sich somit ein paar wenig sachdienliche Szenen gespart.

Unterm Strich ein netter Genrevertreter, der deutlich hinter dem launigen ersten Teil einzuordnen ist. Für Zwischendurch ganz ok und weitestgehend anständige Unterhaltung, aber nichts was länger in Erinnerung bleibt oder besonders lobenswert wäre.


Wertung:
6/10

Review-DVD: 20th Century Fox (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1

Bemerkungen:

-
 

Trailer:
 



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 05.10.2009

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen