6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Aesthetica of a Rogue Hero (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Hagure yûsha no esutetika
Land, Jahr: Japan, 2012
Regie: Rion Kujô
Darsteller: -
Altersfreigabe: FSK ab 12
Laufzeit (ca.): 12 Episoden zu je ca. 24 Minuten



Inhalt:

Neben unserer Welt existieren weitere Dimensionen, durch die der junge Akatsuki problemlos reisen kann. In der Parallelwelt Alazzard ist er ein waschechter Held, doch bei uns gefällt es ihm wesentlich besser. Er springt durch die Pforten und nimmt dabei die Tochter eines mächtigen Dämonenkönigs mit. Die Dame weiß nichts von Ihrer Abstammung und hält Akatsuki für ihren Bruder. Lange geht die Sache allerdings nicht gut...



Kritik:

Eine gute Geschichte, freizügige Einlagen und schöne Bilder zeichnen "Aesthetica of a Rogue Hero" aus. Jede Episode ist kurzweilig gemacht und lässt die Zeit wie im Flug vergehen. Man kommt schnell in die Handlung hinein und kann dem Treiben im Gegensatz zu manchen Konkurrenten jederzeit prima folgen.

Der positive Eindruck setzt allerdings auch eine gewisse Kompatibilität voraus. Weibliche Darsteller wurden besonders überzeichnet und blanke Brüste sind eigentlich in jeder Folge an der Tagesordnung. Der Humor ist Geschmackssache, traf bei mir aber völlig in Schwarze.

Über die deutsche Lokalisation mag man sich (auf diversen Webseiten) streiten, doch ich hielt sie für gelungen und absolut hinnehmbar. Wer Etwas zu kritisieren hat, hat evtl. noch nicht so viel Erfahrung mit anderen Werken aus Asien - die hier wirklich grauenvoll vertont wurden. Die Stimmen passten gut zu den erstklassigen Zeichnungen und gaben den Figuren ordentlich Charakter.

"Aesthetica of a Rogue Hero" ist alles andere als tiefgründig und die Protagonisten wurden teils unzureichend ausgearbeitet, doch im unterhaltsamen Gesamtkontext ist das überhaupt kein Problem. Die Kurzweil kommt nicht von ungefähr und hin und wieder ist leichte Kost nicht verkehrt.

Und wieder einmal lautet das Fazit: Wer sich angesprochen fühlt und in jeder Episode Freude am erhaschen nackter Tatsachen verspürt, darf hier gerne reinschauen und ein Kauf abwägen. "Rouge Hero" ist seichte Fantasy-Action-Unterhaltung auf hohem Niveau und punktet durch sein recht simples Konzept.



Wertung:

8/10

Review-Exemplar: FilmConfect (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/DTS-HD Master Audio 2.0 Stereo


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 24.10.2016


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen