5.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

American Hustle (ofdb)

Original-/Alternativtitel: American Hustle
Land, Jahr: USA, 2013
Regie: David O. Russell
Darsteller: Christian Bale, Bradley Cooper, Amy Adams, Jeremy Renner;
Altersfreigabe: FSK ab 6
Laufzeit (ca.): 138 Min.


Inhalt:

Wir schreiben das Jahr
1978. Auf den ersten Blick erscheint Irving Rosenfeld wie ein charmanter Kerl mit Geld und Stil. Hinter der Fassade jedoch steckt ein Betrüger, der die Menschen gut um den Finger wickeln und ihnen ordentlich Geld abzocken kann. Sei es mit gefälschten Kunstwerken oder anderen Objekten.

Die aufreizende Sydney Prosser durchschaut jedoch schnell seine Machenschaften und steigt bei ihm ein. Gemeinsam sind sie so erfolgreich, dass sogar das FBI auf sie aufmerksam wird. Die Behörden wollen die Beiden allerdings nicht hochnehmen, sondern mit deren Hilfe an die ganz großen Fische kommen und beispielsweise bestechliche Politiker entlarven...



Kritik:

Mit Fug und Recht kann sich "American Hustle" als einer der größten Filmgewinner der letzten Jahre betrachten. Die Auszeichnungen (u.A. diverse Oscars und Golden Globes) waren immens und eine gewisse Erwartungshaltung meinerseits geweckt. Nachdem mich zuletzt aber "Wolf of the Wall Street" etwas enttäuscht hat, bin ich vorsichtig an die Sache heran gegangen.

Zunächst gefällt die relativ frisch wirkende Handlung und natürlich die Darsteller, die sich äußerst charmant den vorherrschenden Zeiten angepasst haben. Kostüme und Frisuren sitzen mehr oder weniger perfekt, passen aber stets wie die obligatorische Faust aufs Auge. Noch nie hat man solch einen fetten Christian Bale oder einen so witzig gestylten Bradley Cooper gesehen. Bis auf die kleinste Nebenfigur beweißt hier jeder Mut zur Hässlichkeit und verdient sich somit besonderes Lob.

Glücklicherweise lenkt das ungewohnte Auftreten der Stars nicht von einer interessanten Geschichte ab, die über knappe 2,5 Stunden erstaunlich kurzweilig präsentiert wurde. So gab es kaum Längen und der rote Faden ging nie verloren. Man konnte sich seiner Einschätzung der Lage nie zu hundertprozentig sicher sein, was einigermaßen gut an das Geschehen fesselte. Überdies traten die bekannten Gesichter nicht nur in veränderter Form auf, sondern ergänzten sich stets hervorragend. Die Dialoge waren selbst in der deutschen Version bissig, ansatzweise tiefgründig und nie zu anzüglich.

Bei all den Preisen könnte man denken, dass "American Hustle" ein Übertitel und eine absolute Ausnahmeerscheinung wäre. Dem ist - zumindest aus meinen Augen - leider nicht so, aber trotzdem findet man nur wenig zum Meckern. Der Streifen war gut gespielt, lieferte witzige Einblicke und eine rundum unterhaltsame Angelegenheit. Mehr braucht man für einen kurzweiligen Abend nicht und von daher gibts einen Daumen nach oben.



Wertung:

7,5/10

Review-Exemplar: Universal Pictures (Blu-Ray)
Testsprache:
Deutsch/DTS-HD Master Audio 5.1



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 10.07.2014

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen