3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Angel Sanctuary (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Tenshi kinryoku
Land/Jahr: Japan, 2001
Regie: Kiyoko Sayama
Darsteller: -
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit (ca.): 90 Min.
 

Inhalt:
Die drei Episoden von Angel Sanctuary erzählen eine Geschichte von gefallenen Engeln und der Liebe.
Dereinst hat sich der höchste Engel Alexiel mit den Dämonen verbündet und wollte einen Krieg gegen Gott anführen. Er verlor die Schlacht und wurde als gefallener Engel in einem Menschen wieder geboren. Der Mensch Setsuma ahnt allerdings nichts von seiner engelhaften Seelenherkunft und frönt seiner verbotenen Liebe zu seiner Schwester. Geplagt von merkwürdigen Alpträumen von Engeln und Dämonen scheint er allerdings seine übernatürlichen Kräfte zu entfachen…

Fazit:
Als ich Angel Sanctuary vor einigen Jahren schon einmal im Fernsehen gesehen habe, war mir klar, dass dieser Streifen meinen Geschmack recht gut trifft und somit zu meiner persönlichen Anime-Oberklasse gehört. Da der Streifen nun endlich in der heimischen DVD-Sammlung gelandet ist, war ein kurzes Review nur noch eine Frage der Zeit.
Das oft durchgekaute Thema um gefallene Engel wurde hier auf gute Weise interpretiert und hübsch gezeichnet umgesetzt. Die Serie fällt mit drei recht kurzen Episoden nicht gerade umfangreich aus, dafür ist der Erzählfluss jederzeit hervorragend. Die Geschichte ist interessant und vor allem spannend. Man möchte gar noch mehr davon erleben.
Optisch gehört das Werk sicherlich auch zur Oberklasse. Figuren und Umgebungen sind einwandfrei gezeichnet und auch mit derberen Effekten wurde nicht gespart. Somit richtet sich Angel Sanctuary klar an ein reiferes Publikum, das mit dem gesamten Szenario auch besser zurecht kommen wird. Manch Dialog versprüht nahezu tiefgründigen Charme.
Fazit: Angel Sanctuary ist eine interessante Anime-Adaption einer Geschichte um gefallene Engel und Liebe, die sein Zielpublikum überzeugen wird. Gerne hätte ich noch mehr von dem Ganzen gesehen, doch lieber einen kurzweiliges Streifen, als ein durch Längen geprägtes Werk. Insgesamt sehenswert.


Wertung:
8/10


Review-DVD: OVA Films (deutsche RC2)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (O-Ton und Untertitel enthalten)

Bemerkungen:

Bild- und Tonqualität der deutschen DVD sind gut, die Synchronisierung gelungen.


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 30.10.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen