6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Ich weiß noch immer was Du letzten Sommer getan hast
 » Ich weiß was Du letzten Sommer getan hast
 » Black Water
 » Criminal Squad
 » Big little Lies - Staffel 1
 » Vengeance
 » Reclaim
 » Beyond Skyline
 » Bulletproof Monk
 » Ghost Ship

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Apocalypto (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Apocalypto
Land, Jahr: USA, 2006
Regie: Mel Gibson
Darsteller: Rudy Youngblood, Dalia Hernández, Jonathan Brewer, Morris Birdyellowhead;
Altersfreigabe: Keine Jugendfreigabe/ab 18
Laufzeit (ca.): 132 Min.



Inhalt:

Jaguar ist einer der größten Krieger aus seinem Dorf. Dennoch kann er nichts gegen die fremden Invasoren unternehmen, die einen Großteil seines Volkes verschleppen und wie Schlachtvieh behandeln. Die Frauen werden zum Verkauf auf dem Markt angeboten, die Männer sollen zum Gnaden Gottes geopfert werden...



Kritik:

"Apocalyto" ist kein Film für jeden Tag und erst recht kein Film für jeden Zuschauer. Zum einen sind die Bilder teils recht heftig und authentisch, zum anderen trägt die Pflicht zum Lesen von Untertitel ebenfalls dazu bei.

Ähnlich wie bei der "Passion Christi" besteht Regisseur Mel Gibson auf Originalton bzw. Originalsprache, um die volle Wirkung seines Werkes zu erzielen. Da hier jedoch die eindrucksvollen Aufnahmen und weniger das gesprochene Wort im Vordergrund stehen, ist dies zu verschmerzen. Die Anzahl der zu lesenden Texte ist überschaubar und selbst ohne deren Beachtung würde man der interessanten Handlung wohl ohne Probleme folgen können.

Gibson erzählt vom Untergang einer Zivilisation und greift dabei auf einfache, aber wirkungsvolle Elemente zurück. So gibt es augenscheinlich wenig CGI- Unterstützung, Charakterdesign und handgemachte Kulissen stehen klar im Vordergrund. Die Figuren sind so befremdlich, wie dennoch glaubwürdig gezeichnet und machen eine heftige Geschichte extrem glaubwürdig. Natürlich sind einige Elemente etwas generisch, aber das bleibt einfach nicht aus.

Trotz Sprachbarriere und anfänglich ungewohntem Szenario liefert Gibson wieder erstklassige Kost mit kritischen Tönen ab. Der Film fasziniert bis zum bitteren Ende und ist für hartgesottene Zuschauer definitiv eine Empfehlung wert.



Wertung:

8/10


Review-Exemplar: Constantin Film / Highlight (DVD)
Testsprache: Sonstige/DTS 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 10.12.2017


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen