1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Arena (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Arena
Land, Jahr: USA, 2011
Regie: Jonah Loop
Darsteller: Samuel L. Jackson, Nina Dobrev, Kellan Lutz, James Remar;
Altersfreigabe: FSK ab 18
Laufzeit (ca.): 94 Min.


Inhalt:

Die versteckten Wettkämpfe in den Hinterhöfen gehören der Vergangenheit an. Heutzutage werden die illegalen Gefechte vor einem großen Publikum über das Internet übertragen und die Hintermänner bleiben unerkannt.
Eines Tages wird Feuerwehrmann David Lord von einer hübschen Frau verführt und wacht als Gefangener der Veranstalter wieder aus seiner Betäubung auf. Das durchtrainierte Opfer soll fortan für seine Freiheit kämpfen - und die Zuschauer sind bei jeder Runde via Livestream im Netz dabei...


Fazit:

Ich mag Samuel L. Jackson und ich habe nichts gegen gediegene Actionkracher, weshalb mir "Arena" trotz schwacher Story und eher unglaubhaft gestaltetem Szenario ganz gut gefiel. Im Grunde erleben wir einen modernen Aufguss einer Geschichte, die schon bei "Running Man" und einigen Anderen Verwendung fand, doch war dies ausnahmsweise gar nicht mal so schlimm.

Optisch ist "Arena" am Puls der Zeit, die Kämpfe sind gut einstudiert und vom Härtegrad her gefällig. Die meisten Schauspieler (abgesehen von Samuel L. Jackson) taugen zwar nicht als Charakterdarsteller, geben immerhin als sportliche Kämpfer eine passable Figur ab. Die Dialoge sind dumpf, im gegebenen Rahmen hinnehmbar und nicht weiter beachtenswert. Im Mittelpunkt stehen nun mal die deftigen Auseinandersetzung und bei all dem Gemetzel bleibt sogar die Sozialkritik an der Thematik auch voll auf der Strecke. Ich weiß nicht, ob die Macher dies bezweckten - aber die leicht eingeflochten Dramaelemente konnten einfach keinen Stich die Actionanteile machen und irgendwie wollte sich der Zuschauer gar nicht weiter mit Verrohung der Gesellschaft oder ähnlichen Ansätzen beschäftigen.

Seine Aufgabe ein relativ unterhaltsamer Streifen zu sein hat "Arena" mit Bravur bestanden. Die Handlung war mäßig, die Darsteller überwiegend hübsch, statt sonderlich begabt - doch am Ende siegte die simple Kurzweil. Das Teil ist sicherlich Geschmackssache, aber für Interessierten zumindest die Leihgebühr wert. Der Sound der Blu-Ray ist übrigens stellenweise echt brachial und bringt das Heimkino zum beben - wenigstens das bleibt in Erinnerung...  knappe 7 von 10 - nicht für die filmischen Qualitäten, sondern für den puren Spaß.



Wertung:
7/10

Review-Blu-Ray: Sony
Testsprache:
Deutsch/5.1




Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 22.12.2011

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen