1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Auge um Auge (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Out of the Furnace
Land, Jahr: Großbritannien/USA, 2013
Regie: Scott Cooper
Darsteller: Christian Bale, Zoe Saldana, Woody Harrelson, Willem Dafoe;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 102 Min.



Inhalt:

Im Grunde ist Russell Baze ein guter Mann, doch ein Fehler bringt sein Leben für immer aus der Spur. Angetrunken verursacht er einen Autounfall und muss dafür mehrere Jahre in den Knast. Während dieser Zeit stirbt sein kranker Vater, die hübsche Freundin haut ab und sein Bruder Rodney knüpfte Kontakte zur Unterwelt.

Statt dem erhofften Frieden ist alles etwas trostlos geworden, doch damit nicht genug. Rodney verschwindet und die Spur führt zu Harlan DeGroat - einem unberechenbaren Psychopaten, der bei der Polizei längst bekannt ist. Da die Behörden nicht viel unternehmen, nimmt Russell die Sache selbst in die Hand und wagt einen eigenen Feldzug gegen die Bösewichter...



Kritik:

Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten ist "Auge und Auge" ein eher ruhige Rachetrip, bei dem weder großartige Action, noch ein hektischer Verlauf im Vordergrund stehen. Der Titel benötigt einige Zeit um einigermaßen in Fahrt zu kommen, ist bis dato aber keine Sekunde langweilig und lädt dank seiner tollem Schauspieler zum Versinken ein.

Beim tollen Starcast fällt insbesondere Christian Bale ins Auge. Er liefert hier eine seiner besten Leistungen ab, wobei man von Casey Affleck und Woody Harrelson in ähnlicher Form sprechen kann. Deren abgefrakten Figuren wirkten aus dem Leben gegriffen und deren Aktionen durchaus nachvollziehbar. Deren trostlose Lage ist spürbar und zieht mit ihrere authentischen Inszenierung unerwartet stark an.

Die Handlung mag in weiten Teilen vorhersehbar sein, doch daraus drehe ich den Machern keinen Strick. Dank seiner interessanten Figuren (und dem genialen Cast natürlich) war das Gebotene jederzeit sehenswert und hielt prima bei Laune. Es gab keine Längen und jede noch so ruhige Szene war ansprechend gestaltet. Selbst das eigentlich durchschaubare Finale war stimmig und unerwartet spannend.

Gute Darsteller machen nicht automatisch einen guten Film, doch hier passt glücklicherweise so ziemlich Alles. Weniger die Action, vielmehr die gut portraitierten Personen stehen im Vordergrund und machen die Sache so ansprechend. "Auge um Auge" ist somit ein kleiner Geheimtipp, dessen Sichtung nichts im Wege steht.



Wertung:

8/10

Review-Exemplar: Universal Pictures Germany GmbH (Blu-Ray)
Testsprache:
Deutsch/DTS-HD Master Audio 5.1




Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 29.09.2014

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen