4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Avengers 3: Infinity War (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Avengers: Infinity War
Land, Jahr: USA, 2018
Regie: Anthony Russo, Joe Russo
Darsteller: Robert Downey Jr., Chris Hemsworth, Mark Ruffalo, Chris Evans;
FSK: ab 12
Laufzeit (ca.): 156 Minuten



Inhalt:

Die Lage für die Menschheit ist nicht gut. Bösewicht Thanos hat fast alle der so genannten "Infinity-Steine" in seinem Besitz und damit die totale Herrschaft über das Universum zum greifen nah. Glücklicherweise finden die Avengers gemeinsam mit Ihren Freund Thor ein paar neue Verbündete, die sich diesem Tyrannen liebend gerne stellen...


Kritik:

Zu Titeln wie diesem kann man eigentlich nicht viel sagen. Die Geschichte ist äußerst simpel und bildet nur einen fadenscheinigen Rahmen für eine große Zerstörungsorgie mit jede Menge bekannter Gesichtern.
Technisch spielt sich Alles auf höchsten Niveau ab und stellt eine wahre Technikdemo für das (Heim-)Kino dar. Scheinbar ist keine Szene ohne Nachbearbeitung ausgekommen und die Illusion an vielen Stellen ist einfach perfekt. Die Schauplätze wirken wie aus einem Guß und gehen nahtlos ineinander über. Ob fantasievolle Weltallsequenzen oder die prachtvolle Heimat von Black Panther: Referenz in allen Bereichen und das Auge schaut sich abseits der brachialen Schlachten kaum satt.

Das Aufgebot der Superhelden ist beachtlich und Fan-Service pur. Jeder verhält sich wie es zu erwarten war und ein paar lockere Sprüche muntern den gelegentlich etwas überforderten Zuschauer passend auf. Überfordert deshalb, weil es so viele Charaktere, so viel CGI-Gedöns und so viel Action auf dem Schirm gibt. Die ruhigeren Abschnitte können den Overkill nur bedingt abfedern und stellen bestenfalls kleine Verschnaufpausen dar. Das Tempo ist durchwegs hoch, was bei über 2 Stunden Gesamtspielzeit nicht unbedingt selbstverständlich ist und Anerkennung verdient.

Fans bekommen, wonach sie Verlangen und stören sich sicherlich nicht an einer hauchdünnen und vorhersehbaren Geschichte. Persönlich erhielt ich die erwartete Reizüberflutung, fühlte mich dennoch besser als anfänglich befürchtet unterhalten. Die vergangenen "Avengers"-Auftritte waren mir aufgrund ihrer übertriebenen Action schon stellenweise zu ermüdend, aber hier war die Balance wesentlich besser ausgefallen. Insgesamt also ein unterhaltsamer Titel mit wenig Tiefgang, dafür reichlich Superhelden und Schauwerten ohne Ende. Kann man Zwischendurch mal machen, auch wenn mir verrückte Titel wie "Deadpool" deutlich lieber sind.


Wertung:

7,5/10

Testexemplar: Disney (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/Dolby Digital 7.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 03.09.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen