1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Sieben Minuten nach Mitternacht
 » Vendetta - Alles was ihm blieb war Rache
 » Attraction
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Awaydays (ofdb)

Originaltitel: Awaydays
Land, Jahr: Großbritannien, 2009
Regie: Pat Holden
Darsteller: Stephen Graham, Nicky Bell, Liam Boyle, Oliver Lee;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 105 Min.

 

       


Inhalt:
Seit dem Tod seiner Mutter geht Carty etwas orientierungslos durchs Leben. Er kümmert sich zwar liebevoll um seine jüngere Schwester, doch findet selbst trotz guter Arbeit keinen richtigen Haltepunkt mehr. Neidisch blickt er bei den Fußballspielen auf das "Pack" - einer Gruppe Hooligans, die sichtlich Spaß an Auseinandersetzungen hat und mit coolen Auftreten fasziniert. Gerne würde er dazu gehören.
Durch Elvis schafft er den ersehnten Einstieg und empfindet nun endlich eine gewisse Erfüllung. Dumm nur, dass er bei den Gewalttätern zu sehr nach Oben strebt und nebenbei die eigene Familie auf der Strecke bleibt....


Fazit:

Das Review zu "Cass - Legend of a Hooligan" ist noch nicht lange her und mit "Awaydays" erreicht uns schon der nächste Vertreter der Hooligan-Dramen und - wie bereits im letzten Text erwähnt - kann ich von der Thematik immer noch nicht genug bekommen.

Erneut steht die offensichtliche Gewalt weniger im Vordergrund. Vielmehr versucht man auch hier auf nachvollziehbare Weise eine Wandlung der Hauptperson aufzeigen und schafft dabei ein extrem gefälliges Drama auf die Beine zu stellen. Während die Konkurrenz auf schnörkellose Hochglanz getrimmt ist, sticht hier der schmutzige Retro-Look ins Auge. Eine verwaschene Optik und matschige Farben lassen den Film wesentlich älter wirken, als er eigentlich ist. Dies mag zunächst gewöhnungsbedürftig anmuten, verschafft dem Teil aber seine ganz eigene Atmosphäre, die gepaart mit dem genialen Soundtrack durchaus zu begeistern mag.

Die Geschichte ist simpel, dafür authentisch und sehr gut gespielt. Die gut aufgelegten, überwiegend jungen Akteure machen Ihre Sache ganz hervorragend und lassen den Zuschauer in jeder Lage mitfiebern. Oftmals denkt man an die eigene Jugend und kann sich in vielen Punkten mit den Charakteren identifizieren. Es ist das Spiel mit der absolut glaubhaften Inszenierung, welches den Zuschauer packt und durchwegs bei Laune hält. Selten fühlte man sich von der befremdlichen Hooligan-Thematik so angesprochen und verharrte trotz einiger vorhersehbarer Elemente am Bildschirm.

"Awaydays" ist weniger ein krasser Schlägerfilm, sondern ein toll gemachtes Jugendportrait, welches voller Sympathie und Glaubwürdigkeit sprüht. Die Aufmachung ist zunächst zwar etwas gewöhnungsbedürftig, funktioniert dann aber ganz vorzüglich und lädt zum Abtauchen ein. Schaut euch am Besten den Trailer an und legt euch die Scheibe bei Gefallen mit gutem Gewissen einfach zu.


Wertung:
8,5/10

Review-DVD: Kinowelt (deutsche RC2-DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

-

Trailer:
 » Trailer bei YouTube


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 25.05.2010

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen