4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Azumi - Die furchlose Kriegerin (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Azumi
Land/Jahr: Japan, 2003
Regie: Ryuhei Kitamura
Darsteller: Aya Ueto, Shun Oguri, Hiroki Narimiya, Kenji Kohashi;
Altersfreigabe: Keine Jugendfreigabe
Laufzeit (ca.): 128 Min.
 

Inhalt:
Azumi ist die beste Schülerin eines großen Kampfmeisters. Sie genoss eine harte Ausbildung, bei der die Schüler am Ende gegeneinander antreten mussten. Sie ging als Siegerin hervor und zieht mit verbliebenden Begleitern nun durch die Weiten Japans.
Ihre Aufgabe ist das Töten von mächtigen Kriegsherren, um weitere Schlachten im Lande zu verhindern. Dies ist allerdings weitaus schwieriger als zunächst angenommen...

Fazit:
Azumi ist ein sehr hoch gelobter Titel, doch leider war ich davon eher enttäuscht. Extra für dieses Review gab ich dem Teil noch eine Chance, doch wieder einmal regierte die Langweile den größten Teil des Verlaufs.
Eigentlich ist die Inszenierung recht stimmig und an Anfang schaut man noch interessiert zu, doch irgendwann schleicht sich die Langweile gehörig ein. Zwar sind einige Kämpfe gut gemacht, aber es bleibt streckenweise dennoch ermüdend.
Es kam einfach keine epische Stimmung, wie in anderen Machwerken auf. Die Kämpfe wurden hauptsächlich aneinander gereiht und das wars schon.
Die Geschichte ist dennoch nicht schlecht, die Schauspieler durchaus sehenswert (vor allem Azumi macht eine gute Figur), doch kommt man nicht über das Mittelmaß heraus.
Die deutsche DVD verstärkt den durchschnittlichen Eindruck noch mehr, da sie matschiges Bild und nur eine brauchbare deutsche Synchro liefert. Der O-Ton fehlt leider genauso, wie die Untertitel.
Unterm Strich war Azumi eine große Enttäuschung für mich. Es wurde zwar kein Totalausfall präsentiert, doch für mich war es stellenweise einfach zu langweilig und uninteressant. Da können einige gute Fights und brauchbare Akteure auch nicht mehr viel retten. Das Teil mag sicherlich seine Fans haben (schaut man beispielsweise nur die Wertungen in der ofdb an), aber mein Fall war es wie bereits erwähnt nicht so ganz. Zum Test lag zwar die internationale Kinofassung vor, doch ich glaube einen Import der Langfassung möchte ich nicht wagen. Dafür gibts genug andere DVDs, die ich mir lieber bestellen werde...

Wertung:
5/10

Review-DVD:
Starmedia (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (kein O-Ton und keine Untertitel enthalten)

Bemerkungen:

-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.01.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen