3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Wonder Woman
 » A Cure for Wellness
 » John Wick 2
 » Die Mumie (2017)
 » Vier gegen die Bank
 » Live by Night
 » Masterminds
 » Buffy - Staffel 5
 » Alien: Covenant
 » Die Irre Heldentour des Billy Lynn
 » x.X.x. 3

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Bad Ass (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Bad Ass
Land, Jahr: USA, 2011
Regie: Craig Moss
Darsteller: Danny Trejo, Ron Perlman, Donzaleigh Abernathy, David A. Arnold;
Altersfreigabe: FSK Keine Jugendfreigabe/ab 18
Laufzeit (ca.): 87 Min.

 



Inhalt:

Vega ist Vietnam-Veteran und hatte in seinem Leben nicht immer Glück. Nach etlichen Jahren im Krieg bekam er kaum Anerkennung von der Gesellschaft und musste sich mit einem einfachen Job als Imbissverkäufer seinen Unterhalt bis zum heutigen Tage bestreiten.
Unerwarteten Ruhm erlangte der unscheinbare Vega erst, nachdem er ein paar Schlägertypen auf einer Busfahrt zusammengefaltet hat und ein Video davon im Internet die Runde machte. Fortan wird er quasi ein kleines Idol der Bürgerwehr und nach dem mysteriösen Tod eines guten Freundes zudem ein Kämpfer für Gerechtigkeit in eigener Sache...


Fazit:

Spätestens seit "Machete" dürfte Danny Trejo der Allgemeinheit ein Begriff geworden sein. Filmfreunde kennen den Schauspieler natürlich schon viel länger und freuen sich umso mehr über diesen Auftritt bei der er erneut eine große Hauptrolle übernahm.

Der Geschichte mag es ein wenig an Glaubwürdigkeit, aber keineswegs an Unterhaltung mangeln. Die Erzählweise ist erfrischend locker und dank der gefälligen Hauptfigur jederzeit launig. Die knappen 85 Minuten vergingen fast wie im Flug und letztlich gab es keine Stelle, bei der man sich großartig gelangweilt hätte. Eine gute Kameraführung, sowie ein fetziger Soundtrack trugen ihren Teil zur Kurzweil bei.

Trejo macht seine Sache überraschend gut und beweist, dass er auch in Charakterrollen eine gute Figur abgibt. Natürlich dürfen auch ein paar Actioneinlagen nicht fehlen, doch die sind bei weitem nicht so übertrieben und lachhaft wie bei manch anderen seiner bisherigen Werke. Hier zeigt er echt, dass er in ruhigeren Momenten beachtlich aufspielen kann und mit passender Mimik überzeugt. Ron Perlman als echter Bad Boy ist dabei die ideale Ergänzung.

Dürfte ich zwischen "Bad Ass" und "Machete" wählen, so würde ich zu ersterem greifen. "Bad Ass" bot alles, was man für launige Unterhaltung benötigt und wartet mit einem richtig gut agierenden Kultschauspieler auf. Hier passt einfach alles und das Gesamtbild überzeugte weit mehr als beim Mexikaner auf dem Rachefeldzug, vor allem weil er weit weniger um Witz und Übertreibung bemüht war. Ganz ehrlich hätte ich mir im Anbetracht des Covers nicht so viel von dem Teil versprochen und gebe ein Ende dennoch eine dicke Empfehlung.


Wertung:
8/10

Review DVD: Universal
Testsprache:
Deutsch/Dolby Digital 5.1



Weitere Infos zum Film:
 » [Klick]



Dieses Testmuster wurde freundlicherweise von Voll:Kontakt zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 05.08.2012

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen