5.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Battle Royale 2 - Requiem

Originaltitel: Battle Royale 2
Land/Jahr: Japan 2003
Regie: Kinji Fukasaku, Kenta Fukasaku
Darsteller: Tatsuya Fujiwara, Natsuki Kato, Yuma Ishigaki, Ai Iwamura, Mitsuru Murata, Masumi Tooyoka, Takeshi Kitano, Riki Takeuchi
Altersfreigabe: CAT3
Laufzeit (ca.): 133 Min (NTSC) 



Inhalt:

Die Überlebenden aus den vergangen Battle Royale Akten haben sich zu einer gefürchteten Terroristenorganisation unter Führung von Shuya Nanahara zusammengeschlossen. Ihre Ablehnung gilt der Regierung, welche sie einst durch die Überlebenskämpfe schickte. Die Kriegserklärung gilt der Gesellschaft, als auch allgemein den Erwachsenen.
Die Terroristen, welche sich auf der Insel aus dem ersten Teil verschanzten, sollen endgültig ausradiert werden. Dazu führt die Regierung den so genannten „Battle Royale 2 Akt“ ein. Hierzu wird eine weitere Gruppe von Jugendlichen ausgewählt, mit den allseits bekannten Halsbändern ausgestattet und in die Schlacht gegen die Abtrünnigen geschickt. Die Regeln haben sich allerdings etwas geändert: Die Halsbänder der Jugendlichen sind willkürlich in Paaren miteinander verbunden, sprich: wenn einer stirbt, explodiert das Band seines Partners. Also muss das Team des 2ten Aktes aufeinander aufpassen und zusammenhalten.
Nach einem "Soldat James Ryan"–mäßigen Sturmes auf den Strand der Insel, entfacht eine Schlacht zwischen beiden Fronten. Als die Terroristen jedoch entdecken, dass sie nicht gegen Soldaten, sondern gegen Jugendliche Ihres Alters kämpfen, könnte sich das Blatt wenden…

Fazit:
Battle Royale ist zurück! Dieser Film schlägt ein wie eine Granate! Die Story verkommt zwar zu einer Phrase, aber egal. Hirn abschalten und einen unterhaltsamen Actionfilm geniesen. Der Film mag an einigen Stellen als langweilig oder schwachsinnig bezeichnet werden, aber das ist mir egal. Eine geniale Story darf man eben nicht erwarten, dafür einen reinen „Kriegsfilm“ erster Güte ;) Die Genialität des ersten Teils war schwer zu erreichen und kann eigentlich in keiner Filmstelle angekratzt werden. Stand beim ersten Teil die Gesellschaftskritik deutlicher im Vordergrund, regiert hier die Action. Die Kameraarbeit ist toll gemacht und auch die sonstigen Effekte sind auf ordentlichen Niveau. Im Grunde bin ich nicht enttäuscht von dieser Fortsetzung ( vielleicht erwartete ich auch nicht allzu viel ) und bin zufrieden dieses Filmwerk in ordentlicher Qualität auf DVD mein Eigen zu nennen.
Im übrigen scheint der Film in einigen Szenen „etwas“ Amerikafeindlich zu wirken, aber das stößt mir nicht auf. Vielleicht haben es einige Länder nicht anders verdient, so „auffallend“ in Filmproduktionen aufzutauchen. Als reiner Actioneer ein Film erster Klasse und bei der Inselinvasion kommt richtig Freude auf. Nicht genial, aber gut! Die Scheibe gehört direkt neben die diversen Scheiben des Vorgängers. Für Fans eben Pflicht. Mein Ding ises jedenfalls.
Zum Glück sind die Geschmäcker wieder mal verschieden...

Wertung:
9/10
 

Bemerkungen:
-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 11.05.2004

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen