3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest
 » Life
 » Oh Boy
 » Kong: Skull Island
 » Perdita Durango
 » Resident Evil: The Final Chapter
 » Fighting Games
 » Suburra
 » Hell or High Water

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Beautiful Sunday (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Beautiful Sunday
Land/Jahr: Südkorea, 2007
Regie: Jin Kwang-gyo
Darsteller: Park Yong-woo, Nam Gung-min, Min Ji-hye, Lee Ki-young;
Laufzeit (ca.): 112 Min.
 

Inhalt:
Polizist Kang benötigt dringend Geld und da kommt ihm eine kleine Razzia gerade recht, wobei er sich selbst ein paar Drogen einsteckt und falschen Bericht abliefert. Die unterschlagene Ware vertickt er sogleich an andere Gangster und kassiert erneut sein Honorar für solch eine Aktion.
Kang benötigt das Geld jedoch nicht für den eigenen Wohlstand, sondern für seine Frau, die schwer verletzt im Krankenhaus vor sich hin vegetiert.
Während die von ihm betrogenen Gangster bereits einen Racheplan austüfteln, verfolgt unser Polizist wieder einen alten Fall. Er ist auf der Suche nach einem Vergewaltiger, der in der Gegend sein Unwesen treibt und die Bürger verunsichert.
Parallel zur Geschichte von Kang betrachten wir das Treiben des Vergewaltigers. Eigentlich ein stinknormaler Typ, bis zum Moment seiner ersten Vergewaltigung. Da sein erstes Opfer den Täter nicht identifizieren konnte, ahnt sie auch nicht, dass dieser später ihr Ehegatte sein würde...

Fazit:
Beautiful Sunday hinterlässt einen zwispältigen Eindruck bei mir. Auf der einen Seite ist die technische Seite wieder einmal so verdammt gut - oftmals besser als bei der hochwertigen Konkurrenz - doch dann leistet sich der Erzählfluss mit einigen Längen doch leichte Patzer.
Die Grundstimmung ist den ganzen Film über super. Alles wirkt bedrohlich düster und nicht nur die Vergewaltigungen drückten eine gewisse Härte aus, womit sich der Film eindeutig an ein erwachsenes Publikum richtet. Besonders das Finale knallt dem Zuschauer eine böse Überraschung vor den Latz - auch wenn einige Zuschauer wohl darüber lästern werden. Ich fand die Wendung klasse und gut ins Gesamtbild integriert.
Auch die Schauspieler passen in ihre tragischen Figuren, doch ein paar Mängel im Drehbuch bügeln sie nicht aus. Viele Szenen - insbesondere der tolle Schlusspart - sind vom Prinzip her wirklich klasse, doch leiden unter zu langem Dialog. Auch in der Mitte sind neben schönen Stellen wieder ein paar langwierige Parts, die teils sogar gekünstelt wirken.
Toll hingegen wieder die Einbindung einer kleinen Liebesgeschichte, die nicht aufgesetzt wirkte und somit einen optimalen Kontrast zum sonst so düsteren Erscheinen bot. Klar handelt es sich hierbei um die Affäre des Vergewaltigers, aber stilvoll war die Inszenierung halt auch hier.
Beautiful Sunday war ein technisch grandioses Werk, das leider stellenweise an der trägen Erzählweise litt, aber mit einem genialen Finale wieder beinahe restlos versöhnt. Wären die kleinen, unschönen Längen nicht vorhanden, wäre die Wertung sicherlich noch ein Punkt höher ausgefallen. Nichtsdestotrotz bleibt ein sehr guter Film, der Potential verschenkt hat. Wenigstens ein kleiner Lichtblick - obgleich kein Überknaller - des durchwachsenen koreanischen Kinojahres bislang. Die Scheibe bleibt definitiv in der Sammlung, selbst bei leichten Nachgeschmack.

Wertung:
7,5/10


Testsprache:
koreanisch/5.1 + englische Untertitel

Bemerkungen:

Bild und Ton der Asienscheibe sind erstklassig und die englischen Untertitel gut verständlich. Klare Empfehlung also.


Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 09.09.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen