2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Beowulf & Grendel (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Beowulf & Grendel
Land, Jahr: Deutschland/Großbritannien/Island/Kanada/USA, 2005
Regie: Sturla Gunnarsson
Darsteller: Gerard Butler, Stellan Skarsgård, Ingvar Eggert Sigurðsson, Sarah Polley;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 100 Min.



Inhalt:

Die Dänen leben in Angst und Schrecken. Ein riesiger Troll aus den Bergen dezimiert die Truppen des Königs und das Oberhaupt muss hilflos dazu zuschauen. Glücklicherweise kommt dem Völkchen der tapfere Krieger Beowulf zur Hilfe und nimmt sich dem Schädling an...



Kritik:

Durch Konversation mit Bekannten über diverse Wikingerfilme und -Serien, wurde mir mal wieder der Name "Beowulf" ins Gedächtnis gerufen - über den ich doch auch einige Scheiben im Regal stehen habe. "Beowulf & Grendel" zählt hierbei zu den etwas authentischeren Umsetzungen und lebt von guter Handwerksarbeit und solidem Spannungsbogen.

Wie bei vielen Mitstreitern punktet die tolle Kulisse, die mit schönen Landschaften überzeugt und von Beginn an eine eigenwillige Atmosphäre aufbaut. Alles wirkt angenehm natürlich und nicht durch irgendwelche Computereffekte verfremdet. Gleiches gilt auch für die gut inszenierten Kämpfe, die in erster Linie mit ihrer realistischen Optik überzeugen und sich hierdurch nie künstlich bearbeitet anfühlen. Die stilechten Kostüme tragen überdies ihren Teil zum stimmigen Gesamtbild bei und lassen den Zuschauer prima versinken.

Die Geschichte ist so bodenständig wie der Rest und versucht die Legende um das Zusammentreffen der beiden Kontrahenten so glaubwürdig wie möglich darzustellen. Alles wirkt absolut glaubwürdig und wird mit nachvollziehbaren Aktionen untermauert. Zwar ist die Handlung nicht sonderlich wendungsreich - dennoch ausreichend spannend, um bis zum bitteren Ende bei Laune zu halten.

Die raue und authentische Optik, sowie die durch und durch bodenständige Aufmachung sind die großen Stärken dieses Titels. "Beowulf" ist ein eher ruhiger und aufgrund seines Szenarios ein nicht für Jeden geeigneter Film, dennoch kommen Genrefans auf Ihre Kosten.




Wertung:

7/10


Review-Exemplar: Universum Film (DVD)
Testsprache: Deutsch/Dolby Digital 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 17.04.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen