2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Kong: Skull Island
 » Perdita Durango
 » Resident Evil: The Final Chapter
 » Fighting Games
 » Suburra
 » Hell or High Water
 » Der Eid
 » Buffy - Staffel 7
 » Den Sternen so nah
 » Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert?
 » Fences

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Blood C - Die Serie Volume 1 (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Blood C Series Part 1 Vol. 1-3
Land, Jahr: Japan, 2011
Regie: Tsutomu Mizushima, Yukina Hiiro, Hiroyuki Hata
Darsteller: -
Altersfreigabe: ab 16
Laufzeit (ca.): 3 x 24 Min.

 



Inhalt:

Auf den ersten Blick ist Saya ein ganz normales Mädchen mit normalen Problemen eines Teenagers. In der Schule kommt sie gelegentlich zu spät und ist überdies ein wenig tollpatschig.
Ihre Mitschüler wissen jedoch nicht, das eine schwere Bürde auf der kleinen Saya lastet - denn sie ist dazu berufen die Welt von uralten Dämonen zu befreien. Deshalb wird sie von ihrem Vater im Schwertkampf trainiert und regelmäßig im Kampf gegen die Unwesen geprüft...


Fazit:

Eine glasklare HD-Optik und wunderhübsche Zeichnungen haben mich von der ersten Minute an in den Bann gezogen und leider war das Treiben schon nach knapp 70 Minuten wieder zu Ende. Die ersten drei Episoden von "Blood C" wussten auf perfekte Weise zu unterhalten und machten auf jeden Fall Appetit auf mehr. Auch wenn die Geschichten bislang ein fast identisches Grundgerüst hatten, machte das Zuschauen ernorm Freude. Die - noch relativ überschaubaren - Kämpfe waren toll choreografiert und von der Gestaltung her genauso topp wie der Rest umgesetzt. Die Figuren sind spitzenmäßig gezeichnet und jede hat ihren eigenen unverkennbaren Stil. Schnell wuchs die charmante Hauptdarstellerin ans Herz und man freut sich auf weitere Abenteuer mit Ihr.

Fernab der Action beglückten uns nette Dialoge und eine Gesichte über das Erwachsen-werden. Bislang noch etwas oberflächlich, aber ich denke, dass ihr mit weiterem Verlauf noch etwas getan wird. Immerhin waren die Episoden doch recht kurz und hatten noch nicht den Raum zur mega-komplexen Entfaltung. Im Sinne der Kurzweil hat man allerdings richtig gehandelt und ließ keine Längen aufkommen.

Wenn "Blood C" seine Stärken beibehält und uns vielleicht mit etwas mehr Action verwöhnt, steht eine absolute Pflichtserie für Anime-Fans ins Haus. Schon der Auftakt war super, leider mit mageren 3 Folgen zu kurz geraten. Ich bleibe jedenfalls dran und habe mir die folgenden Scheiben fett auf der Einkaufsliste notiert und kann diesen Anfang nur empfehlen.


Wertung:
8/10

Review Blu-Ray: I-On New Media / WVG
Testsprache:
Deutsch/DTS-HD 5.1



Weitere Infos zum Film:
 » [Klick]



Dieses Rezesionsexemplar wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!




Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 23.09.2012

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen