5.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Blood & Bones (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Chi to hone
Land/Jahr: Japan, 2004
Regie: Yoichi Sai
Darsteller: Takeshi Kitano, Kyoka Suzuki, Hirofumi Arai, Tomoko Tabata;
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit (ca.): 144 Min.
 

Inhalt:
Blood & Bones erzählt die Geschichte von dem koreanischen Auswanderer Shun Pei (Takeshi Kitano), der in Japan seine tyrannische Herrschaft begann. Besser gesagt wird der Lebenslauf von einem seiner Söhne geschildert.
Nachdem Shun Pei ganz allein in Japan gestrandet ist und seine eigene Familie gründete, fing alles mit einem kleinen Fischgeschäft an. Wir erleben seinen Aufstieg bis zum Finanzhai, der sogar mit der Yakuza handelt. Auch seine fragwürdige Lebensweise lernen wir kennen. So schlägt er regelmäßig seine Frau und ist menschlich absolut daneben. Seine Arbeiter behandelt er schlecht, wird trotzdem eine Respektsperson. Das Verhältnis zu seinen Kindern ist nicht das Beste und immer wieder gibt es Konflikte.

Fazit:
Endlich mal wieder ein Kitanofilm in den heimischen Videotheken. Eigentlich wollte ich damals schon einen Import wagen, aber irgendwie ist das wieder in Vergessenheit geraten. Wie dem auch sei, die deutsche Leihscheibe lag nun im Player und bot zwar lange, aber durchaus gute Unterhaltung.
Kitano überzeugt als verbitterter Tyrann in allen Lebenslagen und Altersstufen. Zunächst als junger Mann bei seinem Geschäftsaufstieg, bis zum alten Greis, der immer noch Respekt bei den Leuten einflößt.
Zwar ist der Film etwas länger geworden, doch im Großen und Ganzen nie wirklich langweilig. Das Spiel der einzelnen Charaktere bleibt glücklicherweise stets interessant und alles wirkt schön rund.
Alles Andere als wirklich gelungen ist diesmal die deutsche Synchro. Nachdem ich in letzter Zeit anscheinend zu viel verwöhnt wurde (immerhin waren die letzten Synchros von Asienfilmen durchwegs in Ordnung!), hats mir hier nicht so gefallen. Kitano ist wieder einmal etwas unpassend vertont worden und auch manch Nebendarsteller passt nicht so recht. Ok, es ist alles anhörbar, doch zum Glück ist O-Ton enthalten.
Blood & Bones ist eine sehr gute, glaubwürdige Biographie über einen Tyrannen, der von Kitano wunderbar verkörpert wird. Trotz Überlänge durchwegs launig und auf jeden fall ein toller Film. Absolut Empfehlenswert.

Wertung:
8,5/10


Review-DVD: I-On New Media (deutsche Leih-DVD, RC2)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (O-Ton und Untertitel enthalten)

Bemerkungen:

-

Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 29.10.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen