5.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Buffy - Im Bann der Dämonen - Staffel 4 (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Buffy the Vampire Slayer
Land, Jahr: USA, ab 1997
Regie: u.A. Charles Martin Smith, John T. Kretchmer, Stephen Cragg, Bruce Seth Green;
Darsteller: Sarah Michelle Gellar, Alyson Hannigan, Nicholas Brendon, Anthony Head;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit: 22 Episoden zu je ca. 45 Min.


Inhalt:

Mit einem lauten Knall - oder besser gesagt einem fiesen Monster - hat sich die High-School verabschiedet und der harte Uni-Alltag steht an. Neben der Dämonenjagd besteht nun auch der Ärger mit Mitbewohnern und anderen merkwürdigen Organisationen, die es sich auf dem Gelände breit gemacht haben...



Kritik:

Mit der vierten Staffel sind die Akteure noch erwachsener geworden und mit dem Besuch der Uni hat sich auch endlich die Hauptlocation aus der Bücherei der High-School heraus verschoben. Die wichtigen Figuren waren fast vollständig wieder mit an Board und ein Wiedersehen mit alten Gästen gab`s kostenlos obendrauf.

Das Konzept mit dem berühmten "Monster der Woche" wuede konsequent weiterverfolgt und durch eine weitere Partei aufgewertet. Die "Initiative" gibt dem altbekannten Treiben frischen Wind, wurde aber etwas unglücklich eingebaut. So wirken die Schüler-Soldaten in ihren unterirdischen Laboren ziemlich an den Haaren herbei gezogen und unterm Strich noch unglaubwürdiger als die unrealistische Vampir- Jagd an sich.

Nichtsdestotrotz ist der Unterhaltungswert wieder gigantisch und stellt andere Produktionen locker in den Schatten. Jede Folge ist erfrischend und das Gesamtbild ist rund. Diesmal gab es nicht mehr so unfassbar viele Highlights, aber unterm Strich ist das allgemeine Niveau weiterhin extrem hoch.

Schon an den modifizierten Outfits erkennt man auf den ersten Blick den Reifegrad der Charaktere. Alle haben sich erwartungsgemäß weiterentwickelt und beschäftigen sich neben Monstern und Zaubersprüchen mit ganz alltäglichen Problemen. So werden Themen wie gleichgeschlechtliche Liebe genauso wie Existenzängste behandelt.

Neuer Lebensabschnitt, alte Dämonen. Die vierte Staffel fügt sich nahtlos an und entwickelt alle Bereiche konsequent weiter. Zu Mäkeln gibt es wenig und erneut kommt man auf seine Kosten. Für meinen Geschmack hätte man sich die letzte Episode sparen können, doch negativ wirkt sich dieser nette Fan-Service nicht auf die Wertung aus.



Wertung:

9/10

Review-Exemplar: 20th Century Fox (DVD)
Testsprache: Deutsch/Dolby Digital 2.0 Surround


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 05.06.2017


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen