2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Bullet in the Head (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Die xue jie tou
Land/Jahr: Hongkong, 1990
Regie: Jeon Yun-su
Darsteller: Tony Leung Chiu Wai, Jacky Cheung, Waise Lee, Simon Yam;
Altersfreigabe: ungeprüft (indiziert)
Laufzeit (ca.): 125 Min.
 

Inhalt:
Hongkong im Jahre 1969. Eigentlich sollte es ein schönes Hochzeitsfest werden, doch leider kam alles anders als erwartet. Während einer Schlägerei bringt Ben aus Notwehr den Anführer einer Straßenbande um. Voller Panik sucht er Hilfe bei seinen besten Freunden Tom und Frank. Diese beschließen kurzfristig mit ihm abzuhauen und unterzutauchen, bis die Lage sich beruhigt hat.
Was als ungewollter Abenteuertrip mit den besten Kameraden begann, endet im Desaster. Auf ihrer Flucht nach Vietnam werden sie mit den Wirren des Krieges konfrontiert und die Freundschaft wird auf eine harte Bewährungsprobe gestellt...

Fazit:
Bullet in the Head gehört ohne Zweifel zu den Must-See Filmen aus Asien. John Woo liefert neben Actionkrachern ala "Hard Boiled" oder "The Killer" ein knallhartes Drama rund um das Thema "Freundschaft" ab. Die Actionszenen sind recht hart, aber verstärken die intensive Beziehung der Hauptcharaktere noch. Ruhige, nachdenkliche Momente stehen im perfekten Kontrast zu brutaleren Einlagen. Die Gewalt erfüllt nicht seinen Selbstzweck, sondern stellen den krassen Kontrast ähnlich wie bei "Battle Royale" noch deutlicher heraus.  Die Schauspieler agieren jederzeit höchst überzeugend und tragen Ihren Teil zu zur intensiven Erzählweise bei.
Der Film fesselt über die komplette Spielzeit und bleibt letztendlich ein großartiges Meisterwerk. Bullet in the Head ist Pflichtprogramm für Hongkongfilm-Interessierte.

Wertung:
10/10

Review-DVD:
Kinowelt (deutsch, RC2)
Testsprache:
Deutsch/Mono (kein O-Ton und keine Untertitel auf der DVD)

Bemerkungen:

Laserparadies brachte den Film zuerst in Deutschland auf DVD heraus. Bild- und Ton waren recht durchschnittlich, das Bonusmaterial bescheiden. Greift lieber zur grade so brauchbaren "Kinowelt"- Veröffentlichung, falls man auf deutschen Ton angewiesen ist. Zwar hat es auch hier leider nicht für Extras (außer Trailershow) gereicht, aber die Qualität ist insgesamt anschaubar. Dickster Minuspunkt ist jedoch eindeutig der fehlende O-Ton! Untertitel gibts dann auch nicht. Schade.

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 26.09.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen