4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Burn Notice - Staffel 2 (ofdb)

Originaltitel: Burn Notice
Land, Jahr: USA, ab 2007
Regie: u.A. Jace Alexander, Sanford Bookstaver, Colin Bucksey, Jeremiah S. Chechik;
Darsteller: Jeffrey Donovan, Gabrielle Anwar, Bruce Campbell, Sharon Gless;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 16 Episoden zu je ca. 40 Min.



Inhalt:
Noch immer weiß Michael Westen nicht, wer seine Burn Notice veranlasst hat und die Suche geht weiter. Diesmal schaltet sich jedoch eine mysteriöse Dame in seine Ermittlungen ein und fordert, dass er diverse Aufträge für sie erledigt. Sie droht seiner Familie und so muss Michael gegen seinen Willen einlenken.
Während er nun unfreiwillig Laufbursche für seine neuen Auftraggeber spielt, kümmert er sich jedoch immer wieder um kleinere Kunden, um Geld in die leeren Agentenkassen zu spülen...


Fazit:

Die zweite Staffel von "Burn Notice" macht genau da weiter, wo die erste aufgehört hat - und das ist auch gut so. Alle bekannten Gesichter sind wieder mit an Board und am Grundprinzip hat sich nichts verändert.

Zu meiner Überraschung hat sich das Geschehen jedoch trotz weniger Abweichung angenehm weiter entwickelt. Die Aufträge sind spannender geraten und die Gewichtung der Figuren hat sich ins positive verschoben. So bekommen Nebencharaktere wie Sam (genial: Bruce Campbell) mehr Gewichtung und werden überhaupt besser eingebunden. Das Zusammenspiel insgesamt wirkt deutlich runer, die Episoden viel kurzweiliger. Die Drehbuchautoren haben ordentlich nachgelegt und haben eigentlich keine schwachen Scripte geliefert. Zwar hält die Rahmenhandlung die einzelnen Abenteuer etwas notdürftig zusammen, doch zum Ende hin erreicht auch diese eine akzeptable Qualität. Der Schwerpunkt liegt auf den einzelnen Geschichten, welche ja diesmal deutlich besser als zuvor gelungen sind.

An der Location und der Aufmachung hat sich ansonsten auch nichts verändert. Noch immer spielt die Produktion im sonnigen Florida und noch immer bekommt der Zuschauer rasante Schnitte und witzige Einblendungen zu sehen. Besonders gefällig auch hier wieder die Teilung des Bildes, wenn mehre Aktion gleichzeitig laufen und man so prima den Durchblick behält.

Für eine Serie scheint das Budget gar nicht mal so gering gewesen zu sein - oder die Macher sind einfach nur vorbildlich damit umgegangen. So gibt es immer mal wieder tolle Schlitten zu erblicken und Blechschäden gehören zum normalen Agentenalltag. Manchmal habe ich mich echt gefragt, wo die ganzen Autos unserer Helden herkommen oder wie schnell sie oftmals auch repariert sind. Auch bei der Action geht es heiß her. Sie steht zwar nicht so deutlich im Vordergrund - aber wenns mal Schusswechsel gibt, dann auch richtig und optisch jederzeit überzeugend.

War der Auftakt von "Burn Notice" nur "ganz in Ordnung", hat sich die nunmehr zweite Staffel enorm gesteigert. Ich hatte jede Menge Spaß mit Michael, Fiona, Sam und Co, so dass ich die Serie auf jeden Fall weiter verfolgen werde. Die Folgen waren prima geschrieben, der Actionanteil wohl dosiert und die schnittige Inszenierung sowieso extrem gefällig. Spätestens jetzt kann ich die Produktion wärmstens empfehlen und beende dieses Review mit den Worten: ich bin dann mal Joghurt kaufen...


Wertung:
8/10

Review-DVD: 20th Century Fox (deutsche RC2-DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

-



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 20.01.2011

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen