2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Cash (ofdb)

Originaltitel: Ca$h
Land/Jahr: USA, 2010
Regie: Stephen Milburn Anderson
Darsteller: Sean Bean, Chris Hemsworth, Victoria Profeta, Mike Starr;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 108 Min.


Inhalt:
Es tat einen Schlag und plötzlich landete ein Koffer voller Geld auf dem Auto von Sam. Die Kohle stammt von einem Banküberfall und wurde kurzerhand von den Gangstern vor der Festnahme durch die Polizei entsorgt. Sam denkt natürlich nicht an Rückgabe und verprasst den unverhofften Gewinn mit seiner bezaubernden Frau.
Dumm nur, dass ein guter Freund des inhaftierten Diebes auf der Suche nach der verlorenen Beute ist und ein kompromissloses Vorgehen dabei auf der Tagesordnung steht. Schnell klopft er an der Haustür der Neureichen und treibt jeden einzelnen Cent wieder ein...


Fazit:

"Cash" mag sicherlich nicht das größte Hollywoodkino sein, muss es aber auch keineswegs darstellen. Vielmehr wirkt das Teil wie ein guter Geheimtipp, den man sich gerne einmal aus der Videothek nach Hause holen sollte. Die Geschichte kommt recht sympathisch daher und lebt zum großen Teil von seinen hervorragenden Schauspielern. Vor allem Sean Bean als knallharter Geldeintreiber macht eine gute Figur und agiert so böse wie kaum zuvor. Sicherlich nimmt sich das Geschehen nicht zu jeder Zeit zu hundertprozent ernst und treibt mit so man sarkastischen Anspielungen ein gelegentliches Lächeln auf die Lippen.

Das überwiegend flotte Tempo und die teils wirklich originellen Ideen halten prima bei Laune und sorgten kontinuierlich für einen schönen Eindruck. Natürlich mag man fehlenden Realismus vorwerfen und das gelegentliche Verhalten der Hauptfiguren nicht stetuig nachvollziehen, doch das Gesamtbild ist stimmig. Nie wirklich erstklassig, aber auch nie ohne gröbere Patzer eignet sich dieses Werk für einen vergnügsamen Abend und erhält daher eine kleine Empfehlung.


Wertung:
7/10

Review-Blu-Ray: Ascot Elite (deutsche Verleih-Blu-Ray)
Testsprache:
Deutsch/5.1

Bemerkungen:

-

Trailer:
 


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 28.02.2010

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen