3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Catch Me (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Tag
Land, Jahr: USA, 2018
Regie: Jeff Tomsic
Darsteller: Ed Helms, Jake Johnson, Annabelle Wallis, Hannibal Buress;
FSK: ab 12
Laufzeit (ca.): 105 Min.



Inhalt:

Eigentlich ist "Fangen" ein Spiel für Kinder, doch nach knapp 30 Jahren praktizieren es Hoagie und seine Freunde noch immer sehr aktiv. Immer im Mai versuchen sich die Kumpels zu treffen und gegenseitig zu unerwarteten Zeitpunkten zu überraschen.

In diesem Jahr soll allerdings eine Ära zu Ende gehen, denn der bis dato ungeschlagene Champion kommt unter die Haube und möchte aussteigen. Bevor dies geschieht, muss die Siegesserien durch seine Rivalen endgültig gebrochen werden...



Kritik:

"So lange man spielt, lebt das Kind in einem weiter" - so oder so ähnlich ist die schöne Grundaussage, die dieser Film für seine Zuschauer bereit hält.

Die Handlung ist so verrückt, dass sie einfach nur auf wahren Begebenheiten beruhen kann und nicht besser von irgendwelchen Drehbuchautoren ersonnen werden werden konnte. Was wie eine lockere und schräge Komödie beginnt, wird erst im Laufe der Zeit zu einer echten Herzenssache mit ungeahnter Dramatik - die dem erstklassigen Erzählfluss dennoch nicht im Wege steht. Die Figuren wachsen schnell ans Herz und die teils absurd inszenierten Verfolgungsjagden machen einfach nur Spaß. Trotz ihrer völlig übertriebenen Machart wirkt der Streifen dennoch nicht lächerlich, sondern noch viel intensiver.

Die Darsteller sind allesamt gut drauf und das kommt auch toll rüber. Die Harmonie aller Figuren untereinander passt wie die Faust aufs Auge und trägt ihren Teil zum Gelingen bei. Jeder Charakter ist sehr individuell und fügt sich mit seinen Macken prima ins Geschehen ein. Ich habe den Film auf deutsch gesehen und kann der Synchronisation ebenfalls nur Gutes bestätigen. Die Gags kamen schön rüber, wobei sie im Original bestimmt noch einen Hauch besser sind.

"Catch Me" ist spaßig, kurzweilig und ohne Ende charmant. Man kann sich der aberwitzigen Geschichte einfach nicht entziehen und eine bekommt einen tollen Gegenwert für seine wertvolle Zeit. Der Humor geht nicht allzu oft unter die Gürtellinie, weshalb sich hier auch das reifere Publikum nicht abgeschreckt fühlen sollte. Wer von der Grundidee auch nur ansatzweise angetan ist, sollte unbedingt mal einen Blick riskieren. Der Titel ist ein kleiner Geheimtipp für Comedy-Fans.



Wertung:

8/10

Test-Exemplar:
Warner (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/Dolby Digital 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 07.11.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen