3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Chaos (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Kaosu
Land/Jahr: Japan, 1999
Regie: Hideo Nakata
Darsteller: Masato Hagiwara, Miki Nakatani, Ken Mitsuishi, Kunimura Jun;
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit (ca.): 104 Min.
 

Inhalt:
Nach einem scheinbar normalen Restaurantbesuch verschwindet die Frau eines Geschäftsmannes spurlos. Kurz nachdem er das Lokal nach Ihr verlassen hat, steht er allein auf der Straße. Ein bald folgender Anruf weißt auf eine Entführung hin, worauf er die Polizei verständigt.
Die hohe Lösegeld-Übergabe steht bevor, doch langsam drängeln sich einige Zweifel auf. Man vermutet hinter der Entführung eine abgesprochene Inszenierung...

Fazit:
Die Inhaltsangabe von Chaos habe ich bewusst recht kurz gefasst, da ich nicht so viel (wie teilweise auf anderen Webseiten) spoilern möchte. Der Film bietet einige Wendungen und die größtenteils geschickte Erzählweise erinnert an manch Werke ala David Lynch (wurde bei diesem Film auch schon öfters für den Vergleich herangezogen und passt irgendwo auch).
Viele Passagen werden in unterschiedlichen Zeiten dargestellt, so dass der Zuschauer zunächst etwas anderes angenommen und später genauer aufgeklärt wird. Dies funktioniert zu einem gewissen Grad auch ziemlich gut, doch versetzte mich nicht immer in "aha"-Momente, sondern bleib teils leider eher vorhersehbar.
Für meinen Geschmack hätten einige Szenen auch etwas straffer inszeniert werden können, was dem Spannungsbogen durchaus nicht geschadet hätte. Für Einige dienen manche Stellen zur besseren Charakterbeleuchtung, doch etwas kompakter hätte ich dies gern gesehen.
Unterm Strich ein brauchbarer Thriller mit teilweise wirklich guten Wendungen. Die Darsteller agierten zudem passend und der gelungene Soundtrack bot eine schöne Klangkulisse. Ein paar Stellen (und vor allem das Finale) hätten deutlich runder ausfallen dürfen, womit sich die Wertung auch drastisch verbessert hätte. Insgesamt allerdings aber ein passabler Streifen - wenn auch bei Weitem kein Pflichtprogramm.
Recht positiv ist die deutsche DVD ausgefallen. Das Bild ist ganz gut und die Lokalisierung absolut in Ordnung.

Wertung:
6/10


Review-DVD: afn / splendid (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1(O-Ton und Untertitel enthalten)
Bemerkungen:

-


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 13.05.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen