6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Midnight Sun - Staffel 1
 » A Quiet Place
 » Ready Player One
 » Akte X - Staffel 11
 » Dieses bescheuerte Herz
 » The Replacement Killers – Die Ersatzkiller
 » Corruptor – Im Zeichen der Korruption
 » Enthüllung
 » Westworld - Staffel 2
 » Julia's Eyes

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Corruptor – Im Zeichen der Korruption (ofdb)

Original-/Alternativtitel: The Corruptor
Land, Jahr: USA, 1999
Regie: James Foley
Darsteller: Chow Yun-Fat, Mark Wahlberg, Ric Young, Paul Ben-Victor;
FSK: ab 18
Laufzeit (ca.): 110 Min.



Inhalt:

Neuling Danny Wallace wird dem Dezernat in Chinatown zugewiesen und muss sich schnell mit den rauen Gegebenheiten des Alltags anfreunden. Er wird unter die Fittiche von Nick Chen genommen, der dem neuen Kollegen keine falschen Hoffnungen macht. Auch als Gesetzeshüter muss man hier und da ein Auge zudrücken und viel Fingerspitzengefühl bei den mächtigen Familien aus China bewahren...



Kritik:

Am vergangenen Wochenende hatte ich irgendwie mal wieder Bock auf einen Film mit Wahlberg und bin am fast vollständig eingestaubten DVD-Regal bei "Corruptor" hängen geblieben. Ich habe den Titel seit Release im Besitz und nach etlichen Jahren war eine erneute Sichtung längst überfällig.

Das Szenario an sich mag nicht weltbewegend  sein, gefällt aber dank seiner harten Inszenierung dennoch recht gut. Weder der Schauplatz, noch die Korruptionsthematik sind neu, aber Wahlberg und vor allem Superstar Chow Yuan Fat sorgten seinerzeit für frischen Wind im Genre. Das ungleiche Duo harmoniert anschaulich miteinander und hält den Zuschauer mit guten Dialogen und starken Actioneinlagen jederzeit bei Laune.

Der Titel ist hart und "dreckig" gemacht, was ihn beispielsweise von den Jet Lee Abstechern aus Hollywood abhebt. An vielen Momenten wird man - nicht nur wagen Fat - an die alten Klassiker aus Fernost erinnert und reibt sich bei skrupellosen Aktionen freudig die Hände. Alles wirkt nicht so sehr auf Hochglanz poliert und dadurch nicht so austauschbar und munter wie andere Blockbuster.

Die Handlung bleibt spannend bis zum Schluss, obwohl einige Elemente durchaus vorhersehbar sind und den Erwartungen gemäß ablaufen. Die Mischung aus ruhigeren Momenten und wilden Schießereien ist ausgewogen und der Anteil an untertitelten Sequenzen hält sich im angenehmen Rahmen. Das leicht verschwommene (aber damals durchaus sehr gute) DVD-Bild passt zum Setting und macht ein HD-Update für mich erst einmal nicht notwendig.

Neben dem desaströsen "Bulletproof Monk" hat uns Fat mit "Corruptor" gezeigt, welches Talent in seinen Werken aus dem Ausland stecken kann. Der Streifen ist wunderbar atomsphärisch und überzeugt mit seiner kompromisslosen Härte, ohne dabei zur dumpfen Ballerorgie abzudriften. Teenie-Schwarm Wahlberg konnte damals noch nicht ganz mithalten, gefiel aber trotzdem als ungleicher Buddy. "Corrputer" ist ein stimmiger Action-Thrill mit ausreichend Tiefgang und hohem Unterhaltungswert.


Wertung:

8/10

Testexemplar: Kinowelt (DVD)
Testsprache: Deutsch/Dolby Digital 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 31.07.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen