2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest
 » Life
 » Oh Boy

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Edgar Allan Poe´s Das Grab der Ligeia (ofdb)

Originaltitel: Edgar Allan Poe's Ligeia
Land, Jahr: Großbritannien, 2008
Regie: Michael Staininger
Darsteller: Wes Bentley, Kaitlin Doubleday, Mackenzie Rosman, Michael Madsen;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 86 Min.

 

       
       


Inhalt:
Jonathan Merrick ist erfolgreicher Wissenschaftler und bereist mit seinen interessanten Vorlesungen das halbe Land. Auf seinen Touren fällt ihm die hübsche Ligeia, die ihm scheinbar wie eine Klette an den Fersen heftet und jedem Vortrag gebannt lauscht.
Die Dame sprüht etwas mystisches aus und trotz baldiger Hochzeit lässt Jonathan sich auf eine heiße Affäre ein. Was zunächst als aufregende Sache begann, entwickelt sich schon bald zu einem alptraumhaften Ereignis. Die Geliebte trägt nämlich ein grausiges Geheimnis in sich....


Fazit:

Auf dem Horror-Sektor war Edgar Allan Poe sicherlich einer der größten Schriftsteller überhaupt und hat viele andere Autoren oder gar Filmemacher mit seinen Innovativen Ideen beflügelt. "Das Grab der Ligeia" basiert auf einer seiner Erzählungen und zeigt durchaus interessante Ansätze, die den Liebhaber zum Reinschauen verleiten dürften.

Zunächst fällt der gut gewählte Cast positiv ins Auge. Mit Kaitlin Doubleday wurde eine attraktive Dame gewählt, die auf gefällige Weise die mysteriöse Hauptfigur Ligeia verkörpert. Sie verleiht dem zuweilen etwas schleppenden Geschehen eine gewisse Klasse und überzeugt über die gesamte Laufzeit. Der männliche Part war mit Wes Bentley zudem auch recht annehmbar bestückt.

Neben einer ordentlichen Besetzung trumpft der Titel mit einer durchaus ansprechenden Geschichte auf, die stellenweise leider etwas träge voran schreitet. Man verließ sich zu sehr auf den Charme der Darsteller und schraubte das Tempo oftmals ziemlich herab. Ich würde sagen, nach dem interessanten Anfang hängt die Handlung etwas durch - um sich am Ende doch wieder zu fangen und einen befriedigenden Abschluss zu liefern.

Hübsche Bilder und passende Kulissen verwöhnen das Auge. Von echtem Protzen kann zwar nicht die Rede sein, aber alles wurde mit Bedacht gewählt und gibt ein stimmiges Gesamtbild ab. Die Produktion wirkt insgesamt sehr hochwertig und kommt auch ohne großen CGI-Einsatz bzw. Effekthascherei aus. Die teils düsteren Aussichten machen Lust auf mehr und geben sich vor allem zum Ende hin sehr mysteriös und ansprechend.

Wer einen Hang zu Werken des Gruselmeisters hat, darf mit gutem Gewissen mal einen Blick wagen. Die Umsetzung gibt zumindest technisch keinen Grund zur Klage und hätte mit etwas mehr Schwung in deutlich höheren Wertungsregionen angesiedelt werden können. Unterm Strich aber eine äußerst solide Sache, bei der man nicht viel falsch macht und sich gefällig unterhalten lassen kann.


Wertung:
6,5/10

Review-DVD: Splendid Film (deutsche RC2-DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

-

Trailer:
 » Trailer bei YouTube


Dieses Rezesionsexemplar wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zur DVD finden Sie hier.
 


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 20.06.2010

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen