4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Das grenzt an Liebe (ofdb)

Original-/Alternativtitel: And So It Goes
Land, Jahr: USA, 2014
Regie: Rob Reiner
Darsteller: Michael Douglas, Diane Keaton, Sterling Jerins, Annie Parisse;
Altersfreigabe: FSK o. A.
Laufzeit (ca.): 94 Min.



Inhalt:

Oren Little ist ein verbitterter Immobilienmakler, der mit seiner uncharmanten Art bei vielen Menschen aneckt. Eines Tages taucht plötzlich sein lang verschollener Sohn auf und bittet ihn um Hilfe. Oren soll für einige Monate auf dessen Tochter aufpassen, da er ins Gefängnis muss und sonst keine Angehörigen findet.

Der kauzige Makler ist damit nicht einverstanden und wendet sich an Nachbarin Leah, die sich gerne um das Kind kümmert. Während Oren nach einer passenden Lösung für das unerwartete Problem sucht, kommt er nicht nur seiner Enkelin, sondern auch Leah näher...




Kritik:

Ich war froh, viele Kritiken zu diesem Film erst nach seiner Sichtung gelesen zu haben. Der Streifen und seine Darsteller wurden stellenweise so runter gemacht, dass zumindest ich dies überhaupt nicht nachvollziehen kann.

"Es grenzt an Liebe" ist sicherlich eine Schnulze, die mit aller Macht auf Happy-End getrimmt wurde - aber bei wie vielen anderen Werken ist das nicht auch der Fall? Alles läuft hier zwar recht vorhersehbar vor sich hin, langweilig wird es dank der bissigen Dialoge und der schönen Inszenierung allerdings nie.

Douglas und Lane harmonieren perfekt miteinander und wirken dank ihres Alters auch nicht so naiv-lächerlich wie es oft bei Teenie- Filmpärchen der Fall ist. Es macht Spaß ihnen zuzuschauen und vor allem auch zuzuhören. Die Wortduelle sind vergnüglich und kurzweilig.

Von Anfang an durchschaubar, aber sympathisch und humorvoll umgesetzt "Es grenzt an Liebe" ist ein äußerst spaßiges Filmchen für Zwischendurch und gefällt mit seiner durchwegs lockeren Art. Genrefreunde sollten ruhig mal reinschauen.



Wertung:

7,5/10

Review-Exemplar: Universum Film (Blu-Ray)
Testsprache: Deutsch/DTS-HD 5.1



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 07.04.2015

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen