6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Dead or Alive (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Dead or Alive: Hanzaisha
Land/Jahr: Japan, 1999
Regie: Takashi Miike
Darsteller: Sho Aikawa, Renji Ishibashi, Riki Takeuchi, Hitoshi Ozawa;
Altersfreigabe: FSK 18
Laufzeit (ca.): 105 Min.
 

Inhalt:
Ryuichi, seines Zeichens Sohn chinesischer Einwanderer, sorgt für Aufruhr unter den japanischen Gangsterbossen. Skrupellos herrscht er mit seiner kleinen, jedoch schlagkräftigen Truppe und schreckt vor Nichts zurück. Dieser Tumult unter den Banden ist auch nicht von der Polizei unbeobachtet. Polizist Jojima, der selbst eine große Schicksalslast mit sich trägt, nimmt die Fährte von Ryuichi auf.
Die nicht ganz unblutige Jagd findet schließlich ihren Höhepunkt beim direkten Aufeinandertreffen der Hauptfiguren...

Fazit:
Achtung ein Film von Takashi Miike. Dies mag für den Filmfreund Fluch oder Segen darstellen, da seine Werke oftmals recht eigensinnig sind. Dead or Alive ist hingegen nette Actionkost, die schon vor Jahren immerhin auch ungeschnitten im deutschen TV präsentiert wurde. Die mir vorliegende Scheibe gibts mittlerweile recht günstig und wurde noch einmal für dieses Review herbeigezogen.
Über den Film an sich will ich keine großen Worte verschwenden. Wie bereits angesprochen ist er etwas bodenständiger als manch anderer Miike-Streifen, aber ganz ohne ein paar flippige Einlagen (gerade beim Finale) geht es auch nicht. Natürlich spielt hier die Gewalt eine Hauptrolle, doch auch kleine Erotikeinlagen ließ man sich nicht nehmen - das wollen wir bei einem Miike-Film eben sehen.
Allein die mehrminütige Anfangssequenz war recht cool und die Gesamtoptik gelungen. Die Inszenierung teils ruhig, teils wieder hektisch und mit befremdlichen, gar abstoßenden Bildern.
Die bewährten Hauptdarsteller verkörpern ihre teils trostlosen Rollen angemessen und passen somit gut in die Figuren. Der Cast an sich geht durchwegs in Ordnung und bedarf keiner weiteren Kritik finde ich.
Mit Dead or Alive kommen Miike-Fans voll auf ihre Kosten. Für die Meisten ist dieser Film sowieso keine unbekannte Sache und dürfte schon im DVD-Regal einen Platz gefunden haben. Ich persönlich komme nicht mit jedem Film des Meisters uneingeschränkt klar, doch hier wurde ich zufriedenstellend bei Laune gehalten. Der Geschichte konnte man -im Gegensatz zu anderen Werken- jederzeit gut folgen und die Action war gefällig. Über den Endpart kann man sich gewaltig streiten, doch ich finde es ganz cool gemacht. Ist total ungewöhnlich, aber passt irgendwo schon.
Fazit: ordentliches, teils gewohnt abgedrehtes Teil, aber kein absolutes Pflichtprogramm. Fans haben aber sicherlich ihren Spaß damit!
Die deutsche DVD bot ein brauchbares Bild und die Lokalisierung war ok. Nicht weltbewegend, aber für einen günstigen Preis ist die Scheibe durchaus annehmbar.

Wertung:
7/10


Review-DVD: One World Entertainment / Rapid Eye Movies (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/2.0 (O-Ton und Untertitel enthalten)


Bemerkungen:
-


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 24.06.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen