6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Death Bell - Tödliche Abschlussprüfung! (ofdb)

Originaltitel: Gosa: Pieui Joonggangosa
Land/Jahr: Südkorea, 2008
Regie: Director Chang
Darsteller: Lee Beom-soo, Yoon Jeong-hee, Nam Gyoo-ri, Kim Beom;
Altersfreigabe: FSK Keine Jugendfreigabe
Laufzeit (ca.): 85 Min


 

       
       


Inhalt:
Es ist Samstag und eine Gruppe von 20 Schülern drückt die Schulbank. Sie sollen den Besuch einer Partnerklasse vorbereiten und dafür wurden nur die Besten und Fleißigsten ausgewählt. Der Tag läuft normal, doch plötzlich springt der Klasseneigene Fernseher an und das Bild einer eingesperrten Klassenkameradin ist zu sehen. Damit die Dame überlebt, muss eine Frage korrekt beantwortet werden. Dieses kranke Spiel geht soweit, dass immer mehr Schüler hingerichtet werden und eine Flucht vom Schulgelände ist nicht von Erfolg gekrönt...


Fazit:

Kauf dem Cover steht, dass es sich hier um eine Mischung aus "Saw" und "Battle Royale" handelt, doch ich würde sogar noch "Final Destination" in diesen munteren Reigen aufnehmen. "Death Bell" bedingt sich zwanglos den bekannten Vorbildern, doch bietet mit seiner Inszenierung und seinem völlig anderem Schauplatz jede Menge Eigenständigkeit.

Die Atmosphäre ist dicht und der Spannungsbogen sehr ausgewogen. Das Geschehen kommt ordentlich in Fahrt und hat - vielleicht auch wegen der kompakten Spielzeit - keine Längen zu verzeichnen. Auch wenn sich die Geschichte vieler Vorbilder bedient, hat man sich ein recht passables Konstrukt erdacht. Die Auflösung ist absolut zufrieden stellend, wenngleich auch nicht jede Szene ganz glaubhaft nachvollziehbar. Das perfide Spiel ist streckenweise zu gut vorbereitet, doch sollte dies Genrefans nicht stören. Man kann sehr gut in der Handlung versinken und einwandfrei mitfiebern.

Die Darsteller machen ihre Sache allesamt gut und der überwiegend junge Cast macht eine ausgezeichnete Figur. Diesmal gibt es sogar an der deutschen Lokalisation nichts zu bemängeln, da alle Sprecher passend gewählt wurden und eine ordentliche Arbeit ablieferten. Die hohe Altersfreigabe hingegen ist nur bedingt gerecht. Der Streifen kommt wesentlich unblutiger als erwartet daher und hätte nach heutigen Maßstäben doch auch mit einer 16er Freigabe abgestempelt werden können.

Ausgerechnet ein Horrorfilm konnte mich nach relativ langer Durststrecke auf dem asiatischen Filmgebiet wieder befriedigen. Getreu dem Motto "lieber gut zusammengeklaut, als schlecht neu erfunden", gefiel "Death Bell" mit gelungener Aufmachung und hoher Spannung. Trotz anfänglicher Bedenken bezüglich der fehlenden Innovation gibt es am Resultat nichts zu rütteln und das Teil bekommt eine eindeutige Empfehlung. Rundum cooler Gruselstreifen mit einwandfreier Inszenierung.


Wertung:
7,5/10

Review-DVD: Splendid Filml (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

-

Trailer:
 

Weitere Infos zur DVD finden Sie hier.

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 09.01.2010

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen