5.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Déjà Vu
Land, Jahr: USA, 2006
Regie: Tony Scott
Darsteller: Denzel Washington, Paula Patton, Val Kilmer, Jim Caviezel;
FSK: ab 12
Laufzeit (ca.): 126 Minuten



Inhalt:

Bei der Aufdeckung eines Anschlags, setzt die Polizei ein neuartiges System ein. Sie wertet alle Satellitenbilder und Handyaufnahmen ein, um ein Bild der Lage zu rekonstruieren. Leider können die Aufnahmen aufgrund ihrer Komplexität nur einmal gesichtet werden, weshalb sich Hilfe beim erfahrenen ATF-Agent Carlin eingeholt wird. Dieser ist zunächst sprachlos, entdeckt dann aber ein paar Tücken in der neuen Technik...



Kritik:

Nach der damaligen Sichtung ist "Deja-Vu" nicht mehr großartig in Erinnerung geblieben und so wollte ich dem durch Zufall in der Sammlung wiederentdecken Titel mal wieder eine Chance geben und blieb leicht unbefriedigt zurück.

Denzel Washington ist schonmal eine großartige Nummer und die Handlung weckt nach kurzer Zeit Lust auf Mehr, doch so richtig großartig gestaltet sich das Werk letztlich nicht. Man folgt einer solide konstruierten Geschichte, die nie zu echten Höhenflügen aufschwingt. Alles läuft ziemlich routiniert und stilsicher ab und vermag sich trotz ungewöhnlicher Ansätze irgendwie nicht aus der breiten Masse abzusetzen.

Bei Technik und Darstellern gibt es wenig zu Motzen - jeder macht seine Sache gut und die audiovisuelle Gestaltung überzeugt trotz heftiger Farbfilter und manchmal zu unauffälligen akustischen Effekten bei brachialeren Szenen. Das Ding hat seinen eignen Stil und zieht ihn bis zum Ende konsequent durch. Soweit, so gut.

Das Tempo ist angenehm, doch der Spannungsbogen zieht trotz guter Ideen einfach nicht an. Klar hat der Titel nunmehr ein paar Jährchen auf dem Buckel, aber zur damaligen Zeit waren die präsentierten Ermittlungsmethoden für mich nicht unbedingt das treibende Zugpferd.

Für Fans von Washington war und ist das Ding sicherlich ein No-Brainer. Ganz allgemein gesprochen ist "Deja-Vu" auch ein relativ unterhaltsamer Titel, ohne sich langfristig ins Gehirn zu brennen. Alles ist ordentlich, aber keineswegs überragend gemacht und keine echte Konkurrenz zu manch anderen Werken des beliebten Schauspielers.



Wertung:

6,5/10

Testexemplar: Buena Vista / Touchstone (Blu-Ray)
Testsprache:
Deutsch/Dolby Digital 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.01.2019


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen