2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Der Kautions-Cop (ofdb)

Original-/Alternativtitel: The Bounty Hunter
Land, Jahr: USA, 2010
Regie: Andy Tennant
Darsteller: Gerard Butler, Jennifer Aniston, Christine Baranski, Natalie Morales;
Altersfreigabe: FSK ab 12
Laufzeit (ca.): 106 Min.



Inhalt:
Der ehemalige Polizist Milo ist chronisch pleite und übt den ungewöhnlichen Job als Kopfgeldjäger aus. Er hechtet Kautionsflüchtlingen hinterher und liefert sie gegen eine Prämie auf dem Polizeirevier ab.
Die Geschäfte laufen schleppend, doch eines Tages bekommt er ein verlockendes Angebot auf den Tisch. Gesucht wird seine Ex-Frau, die zu einem wichtigen Gerichtstermin nicht erschienen ist und nun auf der Fandungsliste steht. Freudestrahlend nimmt er den Job an und träumt schon von der satten Belohnung, doch leider erweist sich der Fall - trotz schneller Auffindung - komplizierter als gedacht...


Fazit:

Die Idee von diesem Streifen ist ganz witzig, die Inszenierung weitestgehend gelungen, doch so richtig wollte der Funke nicht überspringen. Irgendwie hapert es an großartiger Innovation oder einfach an richtigen Brüllern.

Die bezaubernde Jennifer Aniston und der leicht rüpelhafte Gerard Butler harmonieren gut miteinander, der Rest vom Cast bleib eher schwach. Außer den beiden Hauptfiguren tat sich Niemand positiv hervor und so konzentrierte sich das Augenmerk auch hautsächlich auf die Streithähne. Zuweilen ist ihr Auftritt ja auch sehr amüsant, doch die Dialoge sind zumeist weder extrem witzig, noch sonderlich einfallsreich. Man hat alles schon mal gesehen bzw. gehört und gibt sich ernüchtert über den doch recht konservativen und Filmverlauf. Bei einer Komödie erwarte ich ja keinen großen Tiefgang, sondern lockere Unterhaltung - die hier aufgrund diverser Längen oder besagter Vorhersehbarkeit nicht immer gegeben war.

Wie bereits erwähnt litt "Der Kautions-Cop" an mangelnden Highlights, was sich negativ auf die allgemeine Kurzweil niederschlug. Alles schien recht durchschaubar und die Sprüche kamen wie man sie erwartet hat. Nichts außergewöhnliches, nichts besonderes. Genrefreunde und/oder Fans von Aniston dürfen gerne mal reinschauen, mehr als eine durchschnittliche Angelegenheit wird nicht geboten. Für Zwischendurch ok, aber Nichts, was länger in Erinnerung bleibt.


Wertung:
5,5/10

Review-DVD: Sony Pictures Home Entertainment (deutsche RC2-DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

-

Trailer:
 » Trailer bei YouTube


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 13.09.2010

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen