5.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Der Weihnachtsmuffel (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Nativity!
Land, Jahr: Großbritannien, 2009
Regie: Debbie Isitt
Darsteller: Martin Freeman, Geoffrey Hutchings, Pam Ferris, Ashley Jensen;
Altersfreigabe: FSK ab 0
Laufzeit (ca.): 106 Min.

 


Inhalt:
Seit Grundschullehrer Paul Maddens an Weihnachten von seiner Freundin verlassen wurde, mutierte er zu einem echten Weihnachtsmuffel und macht einen Bogen um diese Feierlichkeiten. Als er jedoch zum Regisseur des diesjährigen Grippenspiels ernannt wird und zudem einen tollpatschigen Assistenten zur Seite gestellt bekommt, ist seine Stimmung fast am Ende. Einem Bekannten gegenüber flunkert er überdies noch etwas von seinen ach so guten Verbindungen nach Hollywood vor und schnell verbreitet sich das Gerücht, dass echte Blockbuster- Produzenten an der Aufführung beteiligt wären. Paul verstrickt sich immer mehr in seinen Lügen und kann letztlich nur die Flucht nach Vorn antreten...



Fazit:
Die Weihnachtszeit nähert sich mit großen Schritten und so langsam stimme ich mich auch filmisch auf das heilige Fest ein. Nach einem eher unkonventionellen Auftakt mit "Harold & Kumar - Alle Jahre wieder" kommt "Der Weihnachtsmuffel" doch schon etwas bodenständiger daher und eignet sich zudem besser für die Sichtung mit der ganzen Familie.

Die liebevolle Inszenierung überzeugt dabei auf ganzer Linie. Martin Freeman als sympathischer und leicht überforderter Grundschullehrer gefiel genauso gut, wie seine chaotischen Schüler - die immer wieder mit neuen Überraschungen auf sich aufmerksam machten. Die ganzen Figuren harmonierten trotz aller gewollten Ungereimtheiten bei den Proben ganz hervorragend und es war ein echtes Vergnügen ihnen bei der Arbeit zuzuschauen.

Bei der deutschen Fassung möchte ich besonders die Verantwortlichen für die Übersetzung bzw. die Vertonung in den höchsten Tönen loben. Sämtliche Gesangspassagen (und das waren nicht gerade wenige!) wurden mustergültig eingedeutscht und ausgezeichnet mit hiesigen Sprechern vertont. Das muss wirklich sehr aufwändig gewesen sein und verdient auf jeden Fall großen Respekt.

Vielleicht ist es aktuell noch ein wenig früh, aber trotzdem sollte man sich diesen Titel als Einstimmung auf das kommende Weihnachtsfest im Hinterkopf behalten. Die Geschichte mag auf den ersten Blick zwar relativ simpel erscheinen, ist jedoch mit vielen liebenswerten Elementen ausgeschmückt und hält prima bei Laune. Hier gibt es Nichts zu meckern und von daher spricht alles für den sympathischen Weihnachtsmuffel.



Wertung:
7,5/10

Review-Blu-Ray: Pandastorm Pictures
Testsprache:
Deutsch/DTS-HD Master Audio 5.1




Dieses Testmuster wurde freundlicherweise von Voll:Kontakt zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!


Weitere Infos und den Trailer zum Film finden Sie hier:
http://www.pandastorm.com/detail/der-weihnachtsmuffel/7511.htm

 


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 15.11.2012

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen