4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Kong: Skull Island
 » Perdita Durango
 » Resident Evil: The Final Chapter
 » Fighting Games
 » Suburra
 » Hell or High Water
 » Der Eid
 » Buffy - Staffel 7
 » Den Sternen so nah
 » Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert?
 » Fences

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Die Söhne des Generals Yang (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Zung Lit Joeng Gaa Zoeng
Land, Jahr: Hongkong, 2013
Regie: Ronny Yu
Darsteller: Adam Cheng, Xu Fan, Ekin Cheng , Raymond Lam;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit: 102 Min.

 

 

Inhalt:
China im Jahr 986 n. Chr.: Der junge Yang Ye nimmt bei einem Wettkampf um die Hand der Prinzessin Chai teil und tötet dabei unabsichtlich den Sohn einer befeindeten Familie. Diese wiederum schwört dafür Rache zu nehmen, doch kann diese noch nicht ausführen. Die Stadt wird überraschend vom Kitan-Klan angegriffen und alle Männer sind nun zum Zusammenhalt verpflichtet. Rachepläne müssen fortan hinten anstehen und die Schlacht beginnt...


Fazit:

Die letzten Besprechungen historischer Filmvertreter aus China liegen schon ein paar Tage zurück und da war ich für das Testmuster zu "Die Söhne des Generals Yang" umso dankbarer. Was sich dem geeigneten Zuschauer hier bot, war nicht nur optisch - sondern auch inhaltlich sehr ansprechend gemacht und lässt Genrefreunde die Hände reiben.

Die Geschichte beruht auf einer uralten Legende, die hier spannend und technisch makellos in Szene gesetzt wurde. Besonders die Duelle sind sehr eindrucksvoll und rasant ausgefallen. Das Kostümdesign und die Kulissen gewohnt elegant. Wieder einmal beweißen die Chinesen, dass man selbst beim x-ten Historenstreifen einen großen Aufwand betreiben kann und offensichtlich keine Mühen scheut. Dies finde ich sehr beachtlich - schließlich werden solche Werke in der weiten Welt wohl nicht so umjubelt wie in der eigenen Heimat und entsprechend gering die Einnahmen aus der internationalen Vermarktung.

Die Darsteller - allen voran Adam und Ekin Cheng - lieferten gute Arbeit ab. Die Choreografien waren über jeden Zweifel erhaben und ein Sonderlob verdient auch die deutsche Synchronisation. Bekannte Sprecher geben sich hier ein Stelldichein und jeder Zuschauer wird bestimmt die ein oder andere Stimme mit Leichtigkeit wieder erkennen. Diese passen überdies sehr gut zu den unterschiedlichen Figuren und von daher bestand kein Verlangen zum O-Ton zu wechseln.

Wie Eingangs erwähnt, sollten Genrefans den Notizblock zücken und diesen Titel ruhig für den nächsten Einkauf vermerken. Alle Anderen bekommen jedoch auch einen hervorragenden und äußerst kurzweiligen Actionfilm mit einigen besinnlichen Momenten und einem angenehmen mystischen Flair. Die verhältnismäßig kurze Laufzeit war genau richtig - um angesprochene Kurzweil zu bewahren und keinen Zuschauer mit endlosen Längen abzuschrecken.


Wertung:
7/10

 

 
 

Dieses Testmuster wurde freundlicherweise von Voll:Kontakt zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!


Review-Blu-Ray: Universal
Testsprache:
Deutsch/DTS 5.1

 

Trailer:
[Youtube]




Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 29.03.2014

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen