4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Sieben Minuten nach Mitternacht
 » Vendetta - Alles was ihm blieb war Rache
 » Attraction
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Divine Weapon (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Shin ge jeon
Land/Jahr: Südkorea, 2008
Regie: Kim Yoo-jin
Darsteller: Jeong Jae-yeong, Han Eun-jeong, Heo Joon-ho, Ahn Seong-gi;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 129 Min.
 

       

Inhalt (Covertext):
China, im Jahre 1448: Für die aufstrebende kaiserliche Ming Dynastie ist die benachbarte Joseon Dynastie von König Sejong ein Hindernis für die flächendeckende Eroberung und Expansion ihres Reiches. Sie verlangt deshalb vom Nachbarland die komplette Unterwerfung. Um sich vor einem drohenden Krieg zu schützen und um das bereits verloren gegangene Land zurück zu erobern, entwickelt König Sejong hinter verschlossenen Türen eine sagenumwobene Geheimwaffe auf Basis der Feuerwaffen-Technologie: die erste raketengestützte Pfeilkanone "Singijeon". Als die Chinesen von Sejongs Plan erfahren, versucht Chinas Herrscher mit aller Macht und Härte, die Fertigstellung dieser Wunderwaffe zu verhindern und löst damit eine Kettenreaktion der Gewalt aus, die in einer alles entscheidenden Schlacht endet.


Fazit:
Nach vielen eher etwas ermüdenden Vertreter der Historienfilme, kann "Divine Weapon" glänzen. Diesmal passt nicht nur die Technik, sondern auch die ganze Inszenierung ist sehr stimmig geraten. Auch wenn die Geschichte - gerade für uns westlich Betrachter - wieder einmal stark Geschmackssache ist, so kann sie doch größtenteils hervorragend in ihren Bann ziehen. Die Bilder sind fantastisch und laden zum versinken in der fremden Welt ein. Zwar sind ein paar kleinere Längen nicht von der Hand zu weisen, doch muntern perfekt einstudierte Duelle wieder auf und lassen den roten Faden nie abreißen. Der Aspekt mit den Waffen-Erfindungen ist reizvoll und gut umgesetzt worden. Endlich gibt es kein "Einer-gegen-Alle" Heldengeschichte, sondern eine unterhaltsame Mischung aus Drama-, Kriegs- und Liebesfilm mit besagten Gefechten. Das Teil ist rundum stimmig und schließt befriedigend ab.

Die Darsteller sind allesamt gut gewählt und vor allem die prächtigen Kostüme überzeugen auf ganzer Linie. Die Ausstattung ist derart liebevoll und detailreich, wie man es von hochwertigen koreanischen Produktion eben kennen und lieben gelernt hat. Das Auge sieht sich kaum satt und die atemberaubenden Bilder sind farbenfroh und stimmig. Der Soundtrack untermalt das Szenario zumeist unauffällig, aber streckenweise gediegen episch.

Nach längerer Durststrecke kommt mit "Divine Weapon" endlich wieder ein richtig guter geschichtlich- angehauchter Asienstreifen in unsere Gefilde. Zwar drüben kleine Längen den sonst so positiven Eindruck, doch stören sie im Gesamtkontext eher weniger. Wer sich für diese Genre interessiert, wird wohl keinen Weg an dieser Scheibe vorbei finden. Sollte man sich bislang ein Import aufgespart haben, so darf man bedenkenlos zur deutschen Scheibe von splendid greifen. Bild und Ton sind gut, während das Bonusmaterial äußerst umfangreich ausfällt.


Wertung:
7/10


Review-DVD: splendid film (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (koreanisch/5.1 ebenfalls enthalten)


Bemerkungen:

-


Trailer:
 

Dieses Rezesionsexemplar wurde freundlicherweise von splendid zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zur DVD finden Sie hier.


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.06.2009

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen