6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Dolls (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Dôruzu
Land/Jahr: Japan, 2002
Regie: Takeshi Kitano
Darsteller: Miho Kanno, Tatsuya Mihashi, Hidetoshi Nishijima, Chieko Matsubara;
Altersfreigabe: FSK 12
Laufzeit (ca.): 108 Min.
 

Inhalt:
Dolls erzählt in 3 Kurzgeschichten die verschiedensten Seiten der Liebe.
In der ersten Geschichte verzichtet ein junger Mann seinen Eltern zuliebe auf die Hochzeit mit seiner Freundin. Diese versucht sich daraufhin umzubringen, doch überlebt schwer verwirrt. Getrieben von inneren Schmerzen kümmert ihr Freund sich um sie.
Ein alter Gangster besucht nach etlichen Jahren den Park, wo er sich dereinst von seiner Liebsten verabschiedet hat. Er wollte genug Geld zum Versorgen auftreiben, doch heute erkennt seine Liebe ihn nicht wieder.
In der letzten Episode dreht sich alles um ein Popsternchen, dessen Gesicht durch einen Unfall entstellt wurde. Seitdem schottet sie sich von der Außenwelt ab. Ein verrückter Fan nimmt sich anschließend das Augenlicht, um Ihr damit näher zu kommen...

Fazit:
Mit Dolls liefert das Multitalent Takeshi Kitano wieder einen ungewöhnlichen, dennoch absolut sehenswerten Streifen ab.
Der Film protzt nicht (wie teilweise vom Filmemacher gewohnt) mit übertriebener Gewaltdarstellung, doch die Bilder schmerzen beinahe an den Gefühlen. So ruhig, so verträumt, aber so emotionsgeladen wirken viele Stellen auf den Zuschauer.
Die Inszenierung ist durchaus gelungen und die Schauspieler in den verschiedenen Episoden liefern ausgezeichnete Arbeit. Ihre Leistungen sind wirklich beachtlich.
Bei der Wahl der Geschichten hat man ein glückliches Händchen bewiesen und liefert eine gelungene Mischung ums Thema Liebe.
Wo so viel Licht ist, gibt es leider auch ein wenig Schatten. Mögen manche Bilder noch so harmonisch sein, so werden sie auf manch einen Zuschauer vielleicht stellenweise etwas langatmig erscheinen. Kitano lässt sich eben die Zeit, um alles wirken zu lassen.
Fazit: Kitano kann es einfach. Ob harter Actionfilm oder ein Episodenfilm über die Liebe - ihm gelingt es mit Emotionen und tollen Bildern zu beeindrucken. Dolls ist zwar kein Film für jeden Tag, aber dennoch ein gelungenes Machwerk für das geeignete Publikum. Auf gewisse Art relativ Anspruchsvoll, aber sehr gut. Gelungenes "Puppenspiel".
Die deutsche DVD bietet sauberes Bild, guten DTS Ton, eine gelungene Lokalisierung und einiges an Bonusmaterial. Dank der schönen Pappverpackung steht einer Kaufempfehlung nichts im Wege.

Wertung:
8/10


Review-DVD: Sunfilm (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/dts (O-Ton und Untertitel enthalten)

Bemerkungen:

-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 30.01.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen