3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Elysium (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Elysium
Land, Jahr: USA, 2013
Regie: Neill Blomkamp
Darsteller: Matt Damon, Jodie Foster, William Fichtner, Sharlto Copley;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 110 Min.


Inhalt:
Im Jahr 2154 hat sich die Gesellschaft endgültig aufgeteilt. Die Erde ist zugemüllt und die Armut groß, während es auf der Raumstation "Elysium" wahrhaft paradiesisch zugeht. Leider kann sich nur die Elite den neuen Wohlstand leisten und so versuchen immer wieder Personen aus der Unterschicht nach "Elysium" zu kommen.
So versucht es auch der vorbestrafte Arbeiter Max - aber nur weil er eh nichts mehr zu verlieren hat und vor seinem Abtreten zudem noch eine gute Tat abliefern will...


Fazit:

Ich weiß nicht genau, ob mich die am Computerspiel "Deponia" angelehnte Story nicht mehr vollends überzeugen konnte oder einfach die überzeichnete Inszenierung nicht so recht gefiel. Mit diesem Titel wurde ich trotz ausgereifter Effekte und einem gefälligen Cast nicht warm und kann keine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen.

Als Jason Bourne konnte Damon absolut überzeugen, doch hier stört sein übertriebenes Spiel schon hin und wieder. Man nimmt ihm seine übercoole Rolle als Max nicht wirklich ab und weiß bei seinen späteren "Upgrades" nicht, ob man lachen oder weinen soll. Ebenso fragt man sich bei seinem Widersacher, was er eigentlich darstellen soll. Er wirkt wie ein Penner, der irgendwie zu einem Agenten mutiert und blöde Sprüche von sich gibt. Hierauf hätte man verzichten können - auch wenn es eine gewisse Comichaftigtkeit unterstreicht und dem scharfen Unterton etwas die Würze entzieht. Jodie Foster gefiel da noch am Besten und gab keinen Grund zur Klage.

Das fiktive Universum war interessant gedacht und bildtechnisch beeindruckend gemacht, die filmische Seite aber leider nur Durchschnitt. Mir hat die Überzogenheit vieler Szenen, sowie das Charakterdesign nicht gefallen und oftmals konnte man nur den Kopf schütteln. Man hat die krasse Gesellschaftsaufteilung nicht immer verstanden bzw. man konnte manche Dinge einfach nicht so recht nachvollziehen. Warum sollte es denn auf der Erde keine Heilungsaparate geben - beispielsweise in den Fabriken, um Arbeiter direkt zu regenerieren? Warum ist "Elysium" so fortschrittlich und dabei so schlecht gesichert? Warum werden die Flüchtlingsschiffe von der Erde aus und nicht von der Raumstation direkt beschossen?

Diese Liste könnte ich noch ewig so weiterführen und selbst wenn ich viele solcher Kleinigkeiten ausklammere, kommt in meinen Augen kein guter Film heraus. Unterm Strich punkten gute Ansätze, die starke Technik und das nette Digibook mit Bonusdisk und schönem Beiheft. So trauert man nicht ganz so sehr seinem Geld hinterher. Generefreunde schauen mal rein, der Rest kann sich diese Zukunftsvision durchaus sparen.


Wertung:
5,5/10

Review-Blu-Ray: Sony (Limited Edition - Collector's Book - Müller exklusiv)
Testsprache:
Deutsch/DTS-HD Master Audio 5.1



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 19.12.2013

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen