2.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Empire State (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Empire State
Land, Jahr: USA, 2013
Regie: Dito Montiel
Darsteller: Dwayne Johnson, Liam Hemsworth, Emma Roberts, Nikki Reed;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 90 Min.


Inhalt:
Einwanderersohn Chris Potamitis träumt davon Polizist zu werden und seine geliebte Heimatstadt New York etwas sicherer zu gestalten. Leider wird ihm die Aufnahme verweigert und so hangelt er sich weiter von Gelegenheitsjob zu Gelegenheitsjob.
Eines Tages jedoch tut sich eine einigermaßen interessante Stelle bei einem Wachdienst auf - der hauptsächlich durch die Stadt tingelt und Geldtransporte für diverse Firmen erledigt. Er bemerkt wie schwach das ganze Sicherheitssystem ist und gerät irgendwann in Versuchung selbst zuzugreifen...


Fazit:

"Empire State" war ein durch und durch sympathischer Film mit sympathischen Hauptfiguren und einer ansprechenden Geschichte - die auf wahren Begebenheiten beruht. Er war nicht sonderlich spektakulär in Szene gesetzt, aber dies tat der Sache wahrscheinlich nur gut. So wirkte das Gezeigte stellenweise fast Dokumentarisch, ohne einen gewissen normalen und recht coolen Filmstil zu verlieren. Kann konnte der Handlung prima folgen und die Motive der teils sehr unterschiedlichen Figuren weitestgehend nachvollziehen.

Ob Dwayne "The Rock" Johnson eine richtige Besetzung für einen einfachen Polizisten war, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich sehe ihn jedenfalls recht gerne und hier macht er seine Sache ziemlich gut. Er beweißt, dass er nicht nur für krachende Actionfeuerwerke, sondern auch eher bodenständige Rollen geeignet ist. Liam Hemsworth spielt ebenfalls sehr passabel und gibt keinen Grund zur Klage. Man kommt sofort mit den Charakteren klar und schmunzelt sogar über den ein oder anderen eher nervigen Auftritt von Nebenfiguren.

Die Handlung war zwar überwiegend ruhig und mit wenigen Actionszenen bestückt, dafür aber sehr unterhaltsam gestaltet. Die anschauliche Erzählweise hat eine entspannende Auswirkung auf den Betrachter und rüttelt genau an den richtigen Stellen mit humorigen Einlagen oder der ein oder anderen Auseinandersetzung wach. Alles wurde gut aufeinander abgestimmt und die durchgängige Glaubwürdigkeit (die man ja sicherlich erreichen wollte) ist gewährleistet. Die eingestreuten Realszenen unterstützten dies zusätzlich.

"Empire State" ist eine kleine, aber feine Kriminalgeschichte, die bis zum Ende prima unterhielt. Vielleicht nicht das große Krawallkino - doch das muss es auch nicht immer sein. Hier ist Kurzweil garantiert und so gibt es eine uneingeschränkte Empfehlung - zumindest für den nächsten Videothekenabstecher.


Wertung:
7/10

Review-Blu-Ray: Splendid Film
Testsprache:
Deutsch/Dolby Digital 5.1



Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 03.10.2013

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen