1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Event Horizon – Am Rande des Universums (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Event Horizon
Land, Jahr: Großbritannien/USA, 1997
Regie: Paul W.S. Anderson
Darsteller: Laurence Fishburne, Sam Neill, Kathleen Quinlan, Joely Richardson;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 96 Min.


Inhalt:

Die "Event Horizon" galt als das fortschrittlichste Raumschiff überhaupt und konnte mit seinem neuartigen Antrieb innerhalb kürzester Zeit enorme Distanzen hinter sich bringen. Leider ging etwas beim Jungfernflug schief und das sensationelle Stück Technik verschwand spurlos im All.
Nun hat man wieder ein Signal aufgenommen und ein Rettungstrupp unter Führung von Captain Miller in Gang gesetzt. Was nach einer routinemäßigen Bergung ausschaut, entwickelt sich allerdings zu einem echten Horrortrip - denn an Board des verlassenen Wracks ist irgendwas nicht in Ordnung...


Fazit:

Wie oft ich diesen Film mittlerweile schon gesehen habe, kann ich gar nicht genau sagen. Nach dem zuletzt wieder am vergangenen Wochenende gesichteten "Prometheus" habe ich irgendwie noch einmal Lust auf diesen Klassiker bekommen und die Entscheidung wieder einmal nicht bereut.

Die Meinungen zu diesem Streifen gehen teilweise sehr weit auseinander, doch für meinen Geschmack bietet "Event Horizon" eine gute Mischung aus vielen favorisierten Bereichen. Egal ob Sci-Fi, Horror oder Drama - die einzelnen Bestandteile wurden gekonnt miteinander verwebt und kein Part wirkt dabei halbherzig verarbeitet. Vor allem die düstere Grundstimmung sorgt dabei immer wieder für erfreuliche Schauer und fesselt an den Bildschirm. Dieser düsteren Atmosphäre kann man sich nur schwerlich entziehen und trotz wiederholter Sichtung bleibt man jedes mal erneut am Ball.

Die Computereffekte waren damals auf dem Stand der Dinge und wirken auch heute noch weitestgehend anschaulich. Sicherlich hat man mittlerweile ganz andere Möglichkeiten, doch im Großen und Ganzen kann man nicht Meckern. Insbesondere das Raumschiff und die Außenaufnahmen waren optisch sehr ansprechend geraten, kleinere Details im Inneres des Ungetüms hingegen nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit - macht aber Nichts.

Mit Sam Neill und Laurence Fishburne stehen sich zwei reife Darsteller gegenüber, die ein ausgezeichnetes Spiel ablieferten und nicht zuletzt den Ausschlag für weitere Rollen in großen Produktionen (z.B. Fishburne in Matrix) gaben. Erstaunlich sympathisch auch der Rest der bunt zusammen gewürfelten Crew. Man freundet sich schnell mit ihnen an und trauert ein wenig über jeden unausweichlichen Verlust.

Unterm Strich ist "Event Horizon" ein äußerst gelungener Horrorstreifen mit besonderer Atmosphäre, die immer wieder aufs Neue begeistert. Ich kann das Teil jedem Sci-Fi-Fan ans Herz legen und würde mich über neuere Filme ähnlicher Machart überaus freuen.


Wertung:
8/10

Review Blu-Ray: Paramount
Testsprache:
Deutsch/5.1




Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 22.11.2012

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen