4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Kong: Skull Island
 » Perdita Durango
 » Resident Evil: The Final Chapter
 » Fighting Games
 » Suburra
 » Hell or High Water
 » Der Eid
 » Buffy - Staffel 7
 » Den Sternen so nah
 » Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert?
 » Fences

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Flying Boys (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Ballet gyoseubso
Land/Jahr: Südkorea, 2004
Regie: Byeon Young-Ju
Darsteller: Yun Gye-sang, Kim Min-Jung, On Ju-wan, Lee Jun-gi;
Laufzeit (ca.): 120 Min.
 

Inhalt:
Das Schuljahr ist vorbei und die Abschlussprüfungen ausgefüllt. Drei Freunde haben es endlich geschafft und hauen auf den Putz.
Noch bevor bekannt ist, ob die Prüfung überhaupt bestanden sei, haben die Eltern schon andere Pläne mit ihnen. Sie sollen studieren und etwas aus ihrem Leben machen, doch die Jugendlichen interessiert dies recht wenig. Sie wollen ihre eigenen Wege gehen und erleben allerlei Probleme mit dem erwachsen -werden. Von der ersten Liebe, bis zur Flucht aus dem herrischen Elternhaus...

Fazit:
Flying Boys ist ein ruhiges, halbwegs realistisches Jugenddrama aus Korea, welches recht behutsam mit nachvollziehbaren Problemen umgeht.
Die Charaktere sind durchwegs sympathisch und machen ihre Sache auch gut, doch die Geschichte an sich hätte stellenweise etwas kurzweiliger verlaufen können. Sicherlich kommt keine große Langweile auf, doch ein paar Straffungen wären bei den gut 2 Stunden nicht verkehrt gewesen. Der Filmverlauf ist dennoch flüssig und nie wirklich bedeutungslos.
Die Probleme sind -wie bereits erwähnt- relativ authentisch, doch leider etwas vorhersehbar. Das Ende bestätigt dies wiederum. Die wenigen eingestreuten Humoreinlagen zauberten hin und wieder ein Schmunzeln auf die Lippen - hätten aber gerne etwas reichlicher ausfallen dürfen.
Trotz aller angesprochener Kritik ist Flying Boys ein guter Film. Alle Darsteller machen ihre Sache gut und die Story ist glaubwürdig. Es gibt zwar keine großen Highlights, aber auch keine Tiefpunkte. Die Inszenierung ist größtenteils sehr rund geworden und große Langweile schleicht sich auch nicht ein. Zwar kein Meisterwerk, aber sehr solide Unterhaltung. Etwas mehr Witz hätte vielleicht nicht geschadet, aber man kann nicht alles haben.

Wertung:
7/10

Testsprache: Koreanisch + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 17.12.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen