6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Friend (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Chin goo
Land/Jahr: Südkorea, 2001
Regie: Kwak Kyung-Taek
Darsteller: Yu Oh-seong, Jang Dong-Kun, Seo Tae-hwa, Jeong Wun-Taek;
Altersfreigabe: 18
Laufzeit (ca.): 117 Min.
 

Inhalt:
Friend erzählt die Geschichte von vier Freunden aus Korea und wie sie sich im Laufe der Jahre verändern werden. Wir lernen die Akteure als unbedarfte Kinder kennen, erleben die problematische Schulzeit und erkennen wie die Lebenswege schon durch das Elternhaus geprägt werden.
Mit zunehmendem Alter brechen die Kontakte ab, doch kreuzen sich nach Jahren erneut. Ein Teil der Freunde hat sich dem kriminellen Lager angeschlossen, doch leider stehen sie selbst dort nicht im gleichen Boot. Trotz jahrelanger Freundschaft und Respekt wird das Aufeinandertreffen unausweichlich...

Fazit:
Mit Friend kommt mal wieder ein satter koreanischer Blockbuster ins Haus. Nicht ohne Grund wurde der Streifen im Heimatland ein immenser Erfolg.
Die erste Hälfte des Films ist wirklich erstklassig geworden. Wir erleben die erste Berührung der Freunde mit einem Videorecorder und anschließend das komplizierte Leben eines Jugendlichen mit allem was dazu gehört. Neben dem ersten Kontakt mit dem weiblichen Geschlecht gibt es ein paar schmackhafte Schlägereien zu verzeichnen. Allen voran die Massenschlägerei im örtlichen Kino erreichte heftige Ausmaße.
Im zweiten Teil begegnen uns die vertrauten Charaktere als gänzlich verschiedene Personen. Dies befremdet etwas. Eine Prägung durch das Elternhaus war allerdings vorher schon bemerkbar.
Kameratechnisch ist alles ausgezeichnet eingefangen worden und auch die Filtereffekte machen einen schönen Eindruck. Die Darsteller wurden durchwegs gut ausgewählt und machen Ihre Sache hervorragend.
Leider springt die Geschichte manchmal etwas verwirrend durch die Zeiten und die Charaktere, so dass ich ab und an leicht verwirrt war und überlegen musste. Hier war die Inszenierung vielleicht nicht ganz so gut gelungen, wie die handwerkliche Umsetzung. Wirklich schade.
Insgesamt konnte die zweite Hälfte (die trotzdem gut war!) nicht so ganz mit dem angesprochenem tollen Anfang mithalten. Gegen Ende tut der Film sogar etwas für seine 18er Freigabe, indem der Zuschauer ein paar Messerattacken präsentiert bekommt.
Zwar war die zweite Hälfte nicht mehr ganz so super, doch grade das Finale hat wieder befriedigt. Die letzten Worte der verbleibenden Akteure gefielen und gaben dem Ganzen einen schönen Abschluss.
Für mich war Freund ist nicht der Mega-Hit, doch kann ich den Erfolg schon nachvollziehen. Eine Geschichte über Freundschaft ist eigentlich nie verkehrt und die Umsetzung war im Gesamtbild sehr gut. 

Wertung:
8/10

Review-DVD: Hong Kong Version MegaStar (RC0 DVD im Schuber)
Testsprache:
Koreanisch/DTS + englische Untertitel

Bemerkungen:

-

Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 14.11.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen