3.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers
 » Power Rangers
 » Elle
 » Halt mich fest

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Gangster High

Originaltitel/Alternativ:
Pongryeok-sseokeul
Land/Jahr: Südkorea, 2006
Regie: Park Ki-Hyung
Darsteller: Jeong Kyeong-ho; Lee Tea-seong; Jang Hee-jin;
Altersfreigabe: Keine Jugendfreigabe / JK geprüft
Laufzeit (ca.): 97 Min.
 

Inhalt:
Ein Jugendlicher sitzt auf dem Polizeirevier und wird des mehrfachen Mordes beschuldigt. Doch was ist nur geschehen?
Die Geschichte springt zurück und präsentiert uns eine trostlose Jugend, wo Bandenkämpfe zum Alltag geworden sind. Insbesondere die "Tigers" und die "TNT" stehen im ständigen Konflikt und die Gefechte werden immer härter.

Fazit:
Gangster High ist kein gemütlicher Teenie-Klamauk, sondern ein relativ rauer Streifen mit netten Actioneinlagen und sogar eine kleinen Lovestory.
Für seine hohe Altersfreigabe tut der Film stellenweise so Einiges, aber gerade am Ende geht es nicht gerade zimperlich zu. Sicherlich ahnt man schon in Etwa in gesamten Filmverlauf (zumal man das Ende ja schon am Anfang einsehen konnte), doch bleibt der Unterhaltungsfaktor trotzdem angenehm hoch.
Die durchwegs guten Schauspieler überzeugen, sowohl in den Kampf-, als auch in den ruhigeren Einlagen.
Der Soundtrack ist auch hier wieder einmal eine besondere Erwähnung wert. Ertönt während den derberen Gewaltszenen klassische Kunst, so erklingen an anderer Stelle tolle Coverversionen von bekannten Songs wie beispielsweise "Just a gigolo". Die Musikwahl ist klasse und deren Einsatz irgendwo schon richtig gewählt.
Unterm Strich war Gangster High eine äußerst launige Unterhaltung mit netten Kloppereien, die vor allem beim Finale ihre Höchstform finden. Vielleicht nichts für schwache Gemüter, doch Genrefreunde liegen wohl genau richtig! Mir hat das Werk jedenfalls gut gefallen. Guck ich mir gerne nochmal an.
Die deutsche DVD ging in Ordnung, die Synchro war durchwachsen.

Wertung:
8/10


Review-DVD: Splendid (deutsche DVD, RC2)
Testsprache:
Deutsch/5.1

Bemerkungen:

-

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 17.03.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen