4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Gemini - Tödlicher Zwilling (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Sôseiji
Land/Jahr: Japan, 1999
Regie: Shin'ya Tsukamoto
Darsteller: Masahiro Motoki, Ryo, Yasutaka Tsutsui, Shiho Fujimura;
Altersfreigabe: FSK 12
Laufzeit (ca.): 80 Min.
 

Inhalt:
Japan in den 30er Jahren. Im Hause eines jungen Arztes kommt es zu mysteriösen Todesfällen. Nach dem Tod seines Vaters, verstirbt auch plötzlich die Mutter. Niemand weiß die wirkliche Ursache für das plötzliche Ableben. Von Vision geplagt muss der junge und zudem relativ wohlhabende Arzt seinem bislang unbekannten Zwilling ins Auge schauen und einen hohen Preis für die Begegnung in Kauf nehmen...

Fazit:
Gemini ist ein subtiler Gruselspaß, der für seine Freigabe ab 12 Jahren sogar ein paar nette Effekte liefert. Insgesamt ist das Teil aber eher ruhig und wenig spektakulär. Die Charaktere wirkten auf mich absolut gewöhnungsbedürftig und die mäßige deutsche Synchronisierung machte den Eindruck auch nicht besser. Zum Glück gabs es hier O-Ton und passende Untertitel.
Die Geschichte ist stellenweise halbwegs interessant und spannend, doch plätschert zu oft vor sich hin. Richtig langweilig wird es nie - was wohl auch an der recht kurzen Spielzeit liegen mag. Ungewöhnlich ist die Story auf jeden Fall.
Der Anfang baut behutsam eine nette Stimmung auf, doch der finale Teil kann da nicht so ganz mithalten. Der Abschluss ist nicht so recht befriedigend. Irgendwie habe ich im letzten Teil etwas Anderes erhofft.
Gemini war ein netter, kleiner Gruselfilm - aber bei Weitem kein Must-See. Für seinen Wühltischpreis von 3 EUR wandert das Teil zwar in die gut sortierte Asiensammlung, aber eine uneingeschränkte Kaufempfehlung spreche ich nicht aus. Anschaubar, ungewöhnlich, aber im Gesamtbild etwas zu unspektakulär. Freunde von nicht alltäglichen Asienfilmen wagen einen Blick - wofür sie die Scheibe lieber einmal irgendwo ausleihen sollten.
Vom Bild war die deutsche DVD zwar in Ordnung, aber die Lokalisierung nicht das Gelbe vom Ei. O-Ton ist da - also was solls...

Wertung:
5,5/10


Review-DVD: afn / splendid (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1 (O-Ton und Untertitel enthalten)

Bemerkungen:

-


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 01.05.2007

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen