6.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Air Strike
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Das krumme Haus
 » Under the Silver Lake
 » Aquaman
 » Peppermint
 » Speed Kills
 » Venom
 » Project Overlord
 » Bohemian Rhapsody
 » Asphaltgorillas
 » Breakin In

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Gen-Y-Cops (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Tejing xinrenlei 2
Land, Jahr: Hongkong, 2000
Regie: Benny Chan
Darsteller: Stephen Fung, Sam Lee, Edison Chen Paul Rudd;
Altersfreigabe: FSK ab 16
Laufzeit (ca.): 105 Min.

 

       


Inhalt:
Ein Kampfroboter sorgt für Chaos. Ein Hacker fühlt sich um seinen wohl verdienten Ruhm betrogen und entführt kurzerhand die Maschine, an der er selbst gearbeitet hat.
Die Polizei von Hongkong entsendet sofort eine verrückte Spezialeinheit - die allerdings nicht nur mit sich selbst, sondern auch mit der Kooperation mit dem FBI zu kämpfen hat...


Fazit:

Über die Qualität der Handlung lässt sich streiten - doch nichts desto trotz ist den Machern von "Gen-Y-Cops" eine launige Sache gelungen, die Fans solcher Werke definitiv ansprechend dürfte.

Mit Anspruch oder tieferen Sinne darf man natürlich nicht an diesen Film heran gehen, aber das ist auch nicht wirklich schlimm. Die sympathischen Charaktere und der slaptikhafte Humor erinnern oftmals an die großen Jackie Chan- Klassiker - die wir doch fast alle kennen und lieben. Die Action war kurzweilig und vor allem technisch gut inszeniert, was dem Teil hoch anzurechnen ist. Die Stunteinlagen sind schön anzusehen, die Fights gut choreografiert und die Effekte erstaunlich gut. Riesige Feuerfontänen und klirrende Scheiben prägen diese Abschnitte und tragen zur allgemeinen Kurzweil bei. Alles ist nett gemacht, auch wenn kein Vergleich zu teuren Hollywood-Produktionen gezogen werden sollte.

Bei den Darstellern fällt besonders Edison Chen ins Auge. Solche Rollen sind ihm wirklich auf den Leib geschneidert und inmitten furioser Action und humorvollen Dialogen blüht er richtig auf. Der Rest macht seine Sache ebenfalls gut und gibt keinen Grund zur Klage. Man muss diese leicht trottelige Verhalten der Charaktere schon mögen, doch dies dürfte gerade für die bereits erwähnten Freunde der Chan-Filme kein Problem darstellen.

Für Streifen wie diesen muss man ein Faible haben. "Gen-Y-Cops" ist keine Ausgeburt an neuen Ideen und setzt nirgendwo neue Maßstäbe - doch für mal eben Zwischendurch ist er eine witzige Angelegenheit, bei dem die man seine Zeit gut rum bekommt. Wer dem Genre nicht abgeneigt ist - und das Teil vielleicht noch zum Schnäppchenpreis von einem Euro ergattert, sollte durchaus mal reinschauen.


Wertung:
7/10

Review-DVD: Splendid / Warner (deutsche RC2-DVD)
Testsprache:
Deutsch/5.1


Bemerkungen:

-

Trailer:
 » Trailer bei YouTube


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 13.10.2010

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen