4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal
 » Jurassic World: Fallen Kingdom
 » No Way Out - Gegen die Flammen

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Ghost Ship (ofdb)

Original-/Alternativtitel: Flash Gordon
Land, Jahr: Australien/USA, 2002
Regie: Steve Beck
Darsteller: Gabriel Byrne, Julianna Margulies, Ron Eldard, Desmond Harrington;
FSK: ab 18
Laufzeit (ca.): 87 Min.



Inhalt:

Murphey und seine Mannen gehören zu einem Bergungsteam, welches einen lukrativen Auftrag in Aussicht gestellt bekommt. Ein Pilot hat abseits der bekannten Routen in Schiff entdeckt, dass auf keinerlei Funksprüche reagiert und kein Anzeichen von Leben zeigt. Da sich das Objekt auf freier See befindet, würde das Bergungsgut also dem Finder gehören. Also wird nicht lange gefackelt...



Kritik:

Seinerzeit bei Release hat mich "Ghost Ship" noch nicht so begeistert, doch über die Jahre hinweg ist der Titel eigentlich ein gern gesehener Gast im Laufwerk geworden und hält trotz mangelnder Innovation immer wieder gut bei Laune.

Die Geschichte, sowie die meisten Shockmomente hauen Niemand mehr vom Hocker. Man hat alles irgendwo schon einmal gesehen und kann viele Dinge ohne Mühe weit im Vorfeld erahnen. Irgendwie ist die Mischung hier allerdings so gut gelungen, dass sich der Zuschauer trotzdem gut unterhalten fühlt und keine Langweile aufkommt. Der Verlauf ist stets kurzweilig und wird durch die sympathischen Charaktere weiter unterstützt.

"Ghost Ship" bietet eine schöne Grundstimmung, die spätestens bei Erreichen des besagten Geisterschiffs so richtig aufdreht. Peitschende Wellen, Unwetter und ein mysteriöser Schauplatz - hier kommt echt Spannung auf und der Genrefreund fühlt sich extrem wohl.

Der Härtegrad ist angenehm und nie übertrieben. Es gibt einige nette Splattereffekte, die heute allerdings bereits einer 16er Freigabe gerecht werden könnten. Technisch sind diese Einlagen zwar nicht immer ganz taufrisch, doch der Rest (das Schiff an sich, einige Explosionen, etc.) ist optisch sehr gelungen.

Mythen, Legenden und Filme um Geisterschiffe gibt es schon ewig und im Grunde erfindet "Ghost Ship" das Rad nicht neu. Hier sind bekannte Versatzstücke jedoch so munter miteinander verwebt, dass ein gelungenes Resultat dabei herausgekommen ist.



Wertung:

7/10

Testexemplar: Warner (DVD)
Testsprache: Deutsch/Dolby Digital 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 12.06.2018


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen