1.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum
 Datenschutz

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Lucid Dream
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Catch Me
 » Necronomicon
 » Summer of '84
 » Wahrheit oder Pflicht
 » Babylon Berlin - Staffel 1
 » Prom Night
 » Lifjord - Der Freispruch / Staffel 1 + 2
 » Nur Gott kann mich richten
 » Nintendo Quest
 » Letztendlich sind wir dem Universum egal

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Ju-On The Grudge 2 (ofdb)

Originaltitel/Alternativ:
Ju-on: The Grudge 2
Land/Jahr: Japan, 2003
Regie: Takashi Shimizu
Darsteller: Kei Horie, Yui Ichikawa, Shingo Katsurayama, Chiharu Nîyama;
Altersfreigabe: FSK 16
Laufzeit (ca.): 89 Min.
 

Inhalt:
Ein TV Sender dreht eine Reportage über die paranormale Phänomene. Die bekannte Horrorfilm-Schauspielerin Kyoko begutachtet diesbezüglich auch das Haus des ersten Grudge-Filmes. Die Dreharbeiten verlaufen halbwegs reibungslos, doch scheinbar hat sich der mysteriöse Fluch wieder eingeschlichen. In mehreren Episoden erleben wir diverse Todesfälle der Crewmitglieder und Kyoko kommt dem Treiben erst zu spät auf die Schliche...

Fazit:
Ju-On 1 bewies seinerzeit, wie schön Gruselfilme aus Japan inszeniert werden können. Viele Dinge haben einfach gepasst und ein Hollywood-Remake (wie jetzt auch bei Teil 2) ließ nicht lange auf sich warten.
War der erste Teil noch recht düster und etwas innovativ, so ist der zweite Teil nur eine wenig originelle Weiterführung der Geschichte geworden. Zwar ist das Teil an einigen Stellen wirklich stimmig, doch schleichen sich gelegentlich leichte Längen ein. Die kindliche Gruselgestalt ist mittlerweile etwas abgenutzt und hinterlässt ebenfalls einen leichten Beigeschmack.
Die Schauspieler machen ihre Sache allesamt zufrieden stellend, doch durch die deutsche Synchro leidet die Darstellung etwas. Zum Glück enthält die Scheibe den O-Ton, sowie passende deutsche Untertitel.
Die Musik ist unauffällig und steigert sich an den richtigen Stellen im passenden Rahmen.
Insgesamt war The Grudge 2 nicht mehr ganz so gut wie der Vorgänger, doch Asien-Horrorfans können ruhig einen Blick wagen. Für mich nichts dolles, aber immerhin gibt es schlechtere Genrevertreter. Mögen manche Ideen deutlich abgekupfert wirken, so halbwegs unterhaltsam war die Inszenierung dennoch zum großen Teil. Die an einigen Szenen bedrohliche Atmosphäre rettet einige Wertungspunkte.
Die deutsche DVD von e-m-s bot eine eher durchschnittliche Synchro (wie bereits angesprochen) und ein sehr körniges Bild, doch die DTS Abmischung war in Ordnung.

Wertung:
6/10


Review-DVD: e-m-s (deutsche RC2 DVD)
Testsprache:
Deutsch/DTS (O-Ton und Untertitel enthalten)

Bemerkungen:

-


Diese DVD kaufen:

Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 10.12.2006

<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2018 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen