4.jpg

    

 Startseite

 FILMREVIEWS
 
Südkorea

Japan
China / Hong Kong
Thailand
Anime
Bollywood
Restliche Asienfilme
Hollywood & Co
 

 Über mich
 Heimkino
 Alternativcover
 Sammelstücke
 Specials
 Presseberichte
 Download
 Kontakt
 Verweise
 Impressum

 Asien-Filmtipps:
 » Crows 0
 » I'm a Cyborg...
 » The Classic
 » My sassy girl
 » Windstruck
 » Battle Royale
 » Hard Boiled
 » Project Makeover
 » Strassen der Gewalt
 » Saikano
 » A better tomorrow 2
 » Jenny, Juno

»alle Reviews  

 Neueste Filmreviews:
 » Die Taschendiebin
 » Hide and Seek
 » Shimoneta
 » Daimidaler
 » Aesthetica of a Rogue Hero
 » Trinity Seven
 » Sankarea: Undying Love
 » Photo Kano
 » Unsere kleine Schwester
 » Patema Inverted
 » The Target

»alle Reviews  

 Non-Asiafilm Reviews
 » Sieben Minuten nach Mitternacht
 » Vendetta - Alles was ihm blieb war Rache
 » Attraction
 » Free Fire
 » The Glass House
 » The Founder
 » Get Out
 » Die Versunkene Stadt Z
 » Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
 » Ghost in the Shell
 » Zodiac - Die Spur des Killers

»alle Reviews  

Special:
Special:
50 Jahre James Bond

// FILMREVIEW

Halt mich fest (ofdb)

Original-/Alternativtitel: En-To-Tre-Nu!
Land, Jahr: Dänemark, 2016
Regie: Barbara Topsøe-Rothenborg
Darsteller: Nikolaj Groth, Clara Rosager, Lukas Løkken, Laura Bach;
Altersfreigabe: FSK ab 12
Laufzeit (ca.): 109 Min.



Inhalt:

Für Jeppe war es die berühmte Liebe auf den ersten Blick. Als er zum allerersten mal seiner neuen Mitschülerin Cecille begegnet, ist er wie hypnotisiert und bittet innerhalb kürzester Zeit zum ersten Date.

Die Beziehung entwickelt sich, doch als Jeppe endlich seine Gefühle gesteht, reagiert die Dame überrascht und macht einen Rückzieher Sie hütet ein furchtbares Geheimnis und traut sich nicht, es zu verraten...



Kritik:

Besonders von Clara Rosager werden wir in Zukunft hoffentlich noch viel höre - den in diesem Werk hat sie mich mindestens genau so heftig, wie ihren Filmpartner verführt. Sie spielt dermaßen bezaubernd und greifbar, dass man ihr Schicksal gerne verfolgt und sich der Spannungsbogen ganz an Ihrer Persönlichkeit ausrichtet.

Das Konzept des Titels ist insgesamt nicht neu und echte Überraschungen halten sich in Grenzen. Die sympathische - und vor allem sehr europäische - Inszenierung macht dieses Manko aber wieder wett. Man kann sich gut fallen lassen und dem überdurchschnittlich gescripteten Drehbuch folgen.

Der Erzählfluss ist meist sehr gut und läßt trotz besagter Vorhersehbarkeiten keine große Langweile aufkeinem. Das Verhältnis der beiden Hauptakteure sorgt immer wieder für interessante Momente und deren Natürlichkeit macht Laune.

Mit "Halt mich fest" erfinden die Dänen das Rad nicht neu. Das Ding ist solide gemacht und vor allem prima besetzt. Genrefreunde bekommen schmackhafte kost von unseren Nachbarn und sollten das respektable Ergebnis absolut würdigen. Ich fand den Streifen sehr schön und wünsche durchaus mehr von den Darstellern zu hören.



Wertung:

7/10

Review-Exemplar: Al!ve (DVD)
Testsprache: Deutsch/Dolby Digital 5.1


Eingetragen von: Silverfox1982
Datum: 25.07.2017


<< Zurück zur Übersicht

(c) 1999-2016 Ferdinand/Silverfox1982 | Dies ist eine rein private Seite.  

»Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen